Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/518/
— 518 — Ein halb tagmann ackher / genant der Brünnen ackher3 / stost hinden an die Gass.c Zünst 
Waissen 3V2 schöffel gibt jez Hannss risch, andreas / Wagner der jüng, vnnd ammen / graffen seelig Witib, sambt / mithaften.d Ein ackher in Bender Veldt4 / stost an Rottenackher5 hin- den / an hengsten ackher,6 vornen / an die landtstrasse Ein ackher genannt halden- /, ackher,7 an Marx halden8/ gelegen, stost vornen an / der Pfrüendt Weingarten / oben an dz güett, genant / Schüffei,9 vnnd dz güett ge- / nant holder1 c AS. 1700, 156 f.: «NB Diser prünnenackher ist hieoben 'dem 4ten § oder sogenanten yberaüss grosem tagman einverleibt, vnd deren daselbsten angezogenen Vrsachen halber aüss dess allten Vrbars Ordnung gesetzt worden»; Der Lehenträger müsse für den Erblehenszins «röd vnndt andtworth geben» und ihn zu gn. Herrschaft Händen Hefern. — d AS. 1700, 157 f.: Besitzer und Mithaften: «Eüstachüs Marxer..., Matheüss Pitsch, Johannes Matt, Michael Gstöll, Joseph Senti, Leonhard Hündertpfündt, Sebastian Hassler, Johannes Frickh, Peter Marxer, Johannes Küber, Adam Bidermannss Wittib ab Schellen- berg, Michael 
Kayser». Zins: «Waitzen 3V2 Scheffel». 
— AS. 1698 am Rand: «Lehentrager Stachüs Marxner». 
— e AS. 1700, 267: F. «Georg 
Brendlen», B. Landstrasse, SCH. «Johanness Marxers Erben», R. «Johanness Föhren vndt Georg Bläsi». 
— Die folgenden Grundstücke sind in der AS. 1700, 267 ff. über- schrieben: «Eschen, Paümbgarthens Erblehen so sinssfällig ist». 
— f AS. 1700, 267: F. «pfründt 
Weingarthen», B. «Benedict Marxer vndt Ulrich Allgewer», SCH. «Joss Thöni vnndt Ferdinand 
Marxer», R. «Adam Öhri vnndt die Gassen Khreützpündt genant».' 3 Brunnenackher, Brunnenacker, Schellenberg II, V; JbL. 1911, 26. — 4 Bender Veldt, Benderer Feld, Eschen, Villa, Gamprin V; JbL. 1911, 21; AS. 1700 verzeichnet diesen Acker nicht. — 5 Rottenackher, Rotenacker, Ruggell II, JbL. 1911, 91. - 6 Hengsten-Ackher, Hengstacker, Eschen'VlI, JbL. 1911, 54; vgl. JbL. 1955, 91 (Frickj. — 7 Haldenackher, weiter nicht nachweisbar. — 8 Marx 
Halden, Marxhalden, Eschen VIII; JbL. 1911, 73; LUB. 1/2, 372. - 9 
Schüffei, weiter nicht bekannt; vgl. nächste Seite Anmerk. 2).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.