Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/487/
— 487 Ain ackherli am Krümm en-/ackher8e Zinst A n d r e s s vndt Jerg öri/ gebrüdere waissen. , korn. ayr —. 
3 scheffel 4 scheffel 20. p. 30 VIER STUCKH.a Ain hoff Stättli bey dem w a y r1 / stost an die strass vndt a 1 g e m e i n 
b Ain ackher genant der ben - / 1er,2 ieczt ein pündt, stost / an der f r a w e n von St: Petters / güet.3c e AS. 1700, 87: «Disses ist similiter nit gefunden worden». 
— Hingegen werden zwei Stück, «so im allten Urbario nit 
begriffen» sind, anschliessend verzeichnet: «Ein stückh 
pündt», B. «Bascha 
ögle», F. Landstrasse, R. gn. Herrschaft Pritschen, SCH. «Georgen Marxer». 
— Ein Pritschen «im khleinen 
prütschen». F. Land- strasse, B. gn. Herrschaft, SCH. ebenfalls, E. «Matheüss Matten» — «Mathiass öhri Lehentrager, Johanness 
Matt». Zins: «Kernen 3 Sch. 2 Viertel; Korn 4 Sch. Hüener 2; Ayer 30». 
— Am Rand der AS. 1698: «Valentin Math vnd Andreas örin Erschaz Anno 1670 geben 40 fl.». 8 Krümmenackher, s. p. 27 Anmerk. 13 in d. Urbar. AS. 1700, 87: «NB disses ist similiter nit gefunden worden». p. 30 a AS. 1698 am Rand: «Fürsten Lehen 
genant». AS. 1700, 91: «Maüren, Dass Fürsten Lehen». 
— b AS.1700, 91, Anstösser; an zwei Orten die Landstrasse, dann an den «weyher». 
— c AS. 1700,91 Anstösser: gn. Herrschaft «prütschen», SCH. «Peter Matten vndt Agatha 
öglin», R. «Michael Kaysser, Johannes Marxer vndt St- peters güeth züe Blüdentz». 1 Wayr, 
s. p. 26 Anmerk. 9 in d. Urbar; AS. 1700, 91; ... «weyher oder gänss- bach»; Gänsenbach im Zentrum des Dorfes Mauren; JbL. 1911, 42; — AS. 1700, 91 überschreibt das Lehen: «Maüren, Dass 
Fürstenlehen». "Vgl. p. 37 Anmerk. 5 in d. Urbar. — 2 Benler, Böhner, Mauren II, VI,; AS. 1700, 91: «Ein ackher ge- nant der bähnler, ietzt ein pündtle an gnädigster Herrschaft prütschen .. »; 
p, 107: «gnädigster herrschaft fürsten lehens ackher, der bähnler genant 
; JbL. 1911, 24. — 3 Frawen von St. Petters 
güet, s. p. 27 Anmerk. 4 in d. Urbar.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.