Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/458/
— 458 — p. 1 Schellenberg. Die h'errschafft Schellenberg1 / ist ein vhralte herrschafft ,/ vor vilen zeiten von den / Edlen von Schellenberg1 besessen, / vndt anno 1317 von herr / Marquarden von Schellenberg2 / rit- tern, nach welchen von / schellenberg solches die graffen / von werdenberg beherschet / vnd besessen', welche erstlichen / von Bischoff h a r t m a n zü C h ü r ,3 so ein graff von / werdenberg mit wissen vnd willen, sein Vettern graff R ü - / dolphs von wer- denberg4 von- / Sargans Thümbprobst zü / C h ü r, vndt graff H a ü g5 vnd / graff Heinrichs von wer - / denberg von S a n - g a n s 
0 sein- / er brüder, Wolffarten7 / vnd Virich Türring von / brandis8 mit nahmen den / Eschnerberg, es sein Wein- garten / leüt, zoll, Stewern, oder / ander güter Anno 1404 / laut pfandt- brieffs9 ver-p. 2 seczt, vnndt anno 1409.1 er- / melter graff hartman von / wer- denberg von Sangans / Bischoff ze C h ü r 
2 genantem / w o 1 f - P. 
1 1 Literatur zu Schellenberg: JbL. 1901, 177 ff.; JbL. 1903, 101 ff,; JbL. 1904, 169 ff.; JbL. 1905, 87 ff.; JbL. 1906, 69 ff.; JbL. 1907, 5 ff.; JbL. 1908, 1 ff.; JbL. 1909, 29 ff.; JbL. 1920, 5 ff. (Büchel); JbL. 1949,11 ff. (Frick, Ritter); JbL. 1962, 1 ff. 
(Beck); Kdm. 274 ff.; Himer 941. — 2 Marquarden von Schellenberg, vgl. JbL. 1907, 18 ff. (Büchel); JbL. 1909, 30 (Büchel); KB. 196 ff. - 3 Graf Hart- niann IV. von Werdenberg-Sargans zu Vaduz, Bischof von Chur (ca. 1360 — 1416). — 4 Graf Rudolf VII. von Werdenberg-Sargans, Domprobst in Chur (1380 — 1440). — 5 Graf Hugo VII. von Werdenberg-Sargans-Sonnenberg (1393 - ca. 1446). - 
7 Wolfhart II. von Brandis (ca. 1355/57-1418). - 8 Ulrich von Brandis (f 1409). - 9 Vgl. zum Pfandbrief in d. Bd. p. 157 ff. p. 2 1 Vgl. zum Pfandbrief p. 184 in diesem Band. — 2 Hartmann IV. von Wer- denberg-Sargans zu Vaduz, Bischof von Chur (ca. 1360 — 1416).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.