Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/402/
— 402 — Ein ackher in quaderen, genant / der Hüeber1' Ein Mitmel ackher auch in quaderen / genant ackhermel, oben an der / Herrrschaft Hoff.cl Zünst laüth lehenbriefs. waissen . .6. fiertel'1 Gibt iezt enderle Thöni sambt mit- / halten.c Anderhalb Jaüchhart ackher zü V e n a 1. / stost an die 1 a n d t s t.r a s s, einhalb ans / leüt Priesters ackher, oben an / der Rüetthe- nen güeth, aüswert / an Weltin Schneiders erblehen.f Ein Mittmel ackher ob dem dorff / Schan zwischen baiden gassen gelegen, / stost zü dreyen seithen an der Herr / schaft güether. Ein Mittmel ackher aüff yslabilff. Ein halb mittmel ackher aüff yslabülff.2 p. 73 Zünst vermög erblehen briefs / von Wolffharten Freyherren von / Brandiss anno. 1424. bey vertuest / des erblehens. Waissen . .2. Schefl.a gibt iezt Ha nss bürckhlin b Hier offensichtlich falsch abgeschrieben: im Brand. Urbar: «grüber», AS. 1682: «grüeber»; vgl. 306 Nr. 2. - c AS. 1682: «ackhernell»; vgl. 307 Nr. 3. - d AS. 1701: Ein Klammer fasst die vorangehenden 5 Absätze zusammen und weist auf die Bemerk. Schupplers: «zinset anno 812 Johann / Wächter und Consorten». 
— e AS. 1701: «Zünst Hanss Conradt / sambt 
mithaften» (um 1701). f Die vier folgenden Stücke im Brand. Urbar 282 Nr. 1 —4. Die AS. 1682 enthält ebenfalls diese Stücke, jedoch sind zwei Absätze vorher eingeschoben, welche die AS. 1701 erst p.73 erwähnt. AS.1701 am Rand (um 1701): «Caspar Beckh ist lehen-/trager». 1 306 f. - 2 282, 1 - 4. p. 73 a Gleicher Zins seit 1424, vgl. 282. Am Rand der AS. 1701: «Zünst anno 812 Joseph Wanger/ und Consorten mit 1 
Malter» (Schupplers Bemerkung).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.