Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/388/
— 390 — NB. Zinset iezt Christian Qua - / derer von Schan, alss Jnhaber des lehens.bl Ein ackher genant Brabatschoner2/ im rossfeldt, aüff- vnd ab- / werth an der Herrschaft / güetter, auswert gen / St. lorenzen, vndt anna / Brändlin Weingarten. / aüffwerts an Hanss Fro- moldt / Stoffels Sohn, berg ahn Gnädiger / Herrschaft, vndt Haüg Kränzen / abwerts an Johannes Negelin0 p. 62 Peters, vndt rheinwerts an Jo - / h ann es Negelin, vndt leonhardt / gantners erben gueth.1 Zinst. Waissen. 1. Scheffel 1 fiertel Gibt iezt Thoma lampert. / Zünst adam Hilti, vndt Stoffel / Negelin." Ein Pündt vndt ackher im / Gagazihl,2 an ein anderen ge-/legen, stost gegen berg an / der Herrschaft güeth. / der ackher stost aüffwerts an Georg Conradt. vnd Jerg / frumoldts erben, berg an / amman bürckhli. ab- an Caspar/Tschetter, vndt Maria Schiesserin, / rhein an bascha Thann er,'1 Ein halb Mannmad im / P f a f f e n m a ds zü 3. seithen / an der Herr- schaft mad, 4ten / ans riedt, aüffwerts an / Bascha Tanner Landt- / aüffwerts an Franz Gantner / abwerts an Christe / Frickhen.e b AS. 1682 besitzt die Notabene nicht. AS. 1701 am Rand: «Ehrschacz anno. 1670 / geben 4 fl. 30 
Kreuzer». AS. 1701: «Ehrschacz anno 1670 / geben .26 
fl.- c AS. 1682: «Prabatschoner»; vgl. 261, Anmerk. 4. 1 Vgl. 259, 4 - 6. p. 62 a AS. 1682 fehlen zwei Zeilen. AS. 1701 am Rand: «Ehrschacz anno 1670 / geben 4 fl. 30 x"». 
- b AS. 1682 ohne Anstösser; AS. 1701 am Rand: «die Pündt». c Dieser Absatz ist in der AS. 1701 eingeflickt; gekürzte Wiedergabe in der AS. 1682. 1 Vgl. 261. — 2 Gagazihl, vgl. 257, (p.9 Anmerk. 2); das Grundstück ist im Brand. Urbar nicht genannt. — 3 Vgl. p. 59 Anmerk. 1 in diesem Urbar.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.