Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/384/
— 386 — Ein ackher under dem egel - / graben.'-'1 Ein Mannmadriedt, stost / zü dreyen seithen an der / Herrschaft güeth.1 Ein Woritschli02 beym brunnen / beym H ü g 1 e r 
3 gegen rhein/ an bach. Zinst Korn .3 V4. fiertel gibt iezt Francz gantner, / vndt Theis Jenni. Die Hoffstatt, da Claüs Mayr aüff- / gesessen, stost an der Herr- schaft / güether, vndt die Heimbgassen.'1 / Stost aüffwerts an St. Peters / gass, bergwerts an alten / andreas Conradt, abwerts / an andreas Conradt, rhein / an Jacob Conradt aigen güeth.04 p. 58 Zinst Waissen Gibt iezt Christian beckh. 
1V4 fiertel Ein ackher aüff der r e b e r n, stost / an ein baumgarten, vndt / der Herrschaft gueth. aüffwerts / dem landtnach an andreas / Con- radt den alten, berg- an / Hanss blaichner, ab- an St. / Peters gueth, Rhein werths an herr- / schaft guett.'11 b AS. 16S2: «Egellgraben». 
— c AS. 1682: «Maritschli»; die Grundstücke im Brand. Urbar nicht genannt. — d AS. 1682: «Haimgassen». 
— e Scheint mit der Stelle 311 Nr. 6 und 297 Nr. 5 zusammenzugehen; lediglich der Zins differiert. 1 Im Brand. Urbar nicht erwähnt. — 2 «Woritschii», weiter nicht bekannt. — 3 Hügler, vgl. JbL. 1911, 58; im Brand. Urbar nicht erwähnt. - 4 Vgl. 297, 311, 6. p. 58 a Im Brand. Urbar vermutlich das Stück 303 Nr. 15 in d. Bd. 1 Kann nicht mit Sicherheit im Brand. Urbar nachgewiesen werden, ev. 311, 2.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.