Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/383/
— 385 — Ein stuckh in Maritschen, an dreyen / seithen an der Herrschaft güeth, / vndt gegen dem berg an Hannes / Fromoldt. Zwey Mannmad Mäder an der / Herrschaft güeth, vndt anjeralten./ stost aüff- vndt abwerts an der / Herrschaft güeth, gegen dem / berg an Hanss Schiesser, gegen / dem rhein an flori Hiltis erben.1' Aber ein stuckh aüff JslabüFff, / aüffwerts an St. J o h a n n in / veldtkirch lehen güeth, abwerts / an Carle yehlin, gegen berg an / Stoffel fromoldts erben, gegen / rhein an Herr- schaft güeth.e Ein halb Mannmad aüff den aigen / aüff Silatschen, an der Herrschaft / güeth.'1 Zinst Waissen 10.fiertel Korn. .l.fietel1 p. 57 Gibt iezt adam Negelin Forst- / knecht, Christian Hiltin, Chri - / stian Fromoldt vndt Hannss / Knabenknecht wirth NB: Zinset iezt Peter Ballasar vndt consorten. aniezo Caspar von Kriss Hoff- / müller, et consorten. aniezo herr landtamman Chri - / stoph Walser zu Schan." b AS. 1682 sind die drei vorangehenden Abschnitte gekürzt; 309 Nr. 11, 12, 13. c Im Brand. Urbar und in der AS. 1682 ist die Reihenfolge der beiden Absätze umgekehrt. 310, 15; AS. 1682 ohne Namen der Anslösser. — d Am Rand der AS. 1701: «NB: soll wegen des Mads / nachgefragt 
werdten», (um 1701). Das Brand. Urbar verzeichnet nachher nochmals ein Stück auf Jslabulf (310, 16); der Zins ist in beiden Urbarien gleich. 1 Vgl. 309 f., 10 — 15; Nr. 16 fehlt im Sulzisch-Hohenems. Urbar. p. 57 a AS. 1682 hat die NB. Bemerkung nicht; am Rand der AS. 1701: «Ehrschacz anno 1670. geben/ .31. 
fl.» (um 1701).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.