Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/381/
- 383 — Zinst Gelt 12. Sch. 6. Pfg. Waissen .5. fiertel15 Gibt iezt caspar Tschabrünn, / vndt Theis Jenic Ein Pünt genant Gaterang, / an die allgemein vndt der / Pfrüendt güeth. aüffwerths, vndt / bergwerths an die a 11 g e - m a i n d t, ab- / werths an der Herrschaft, vndt / Pfrüendt güeth, gegen dem rhein / an die Gugelbergische zü Mayen - / feldt.'1 Ein stuckh in G a 11 i n a an die allge - / mein, aüffwerts an Herr- schaft / güeth, abwerts an Ottmar wohl - / wendt, bergwerts an Herrschaft- / güeth, vndt ailgemeindt, vndt gegen / dem rhein an gnädiger Herrschaft güeth.15 Ein halb Theill in dem güeth, genant / Rachkel an die allge- mein, / vnd an / der Herrschaft güeth.f Ein äckherle im rossfeldt an der Herrschaft güether, vndt Georg M a d e r s / Weingarten, aüffwerts an Caspar / Kaüffmans kin- der, abwerts an Hanns / dressels Weingarten, gegen dem berg1 p. 55 an Herrschaft güeth, gegen dem / rhein an Herrschaft güeth das / Banckhlehen.-1 b Vgl. 306 Nr. 7. - c AS. 1682: «Henne»; am Rand der AS. 1701: «Ehrschacz anno 1670. geben / 12. fl. 30. 
Kreuzer». (Offenbar von der Hand, die den Text schrieb). - d AS. 1682 gekürzt und «Gatterang»; 308 Nr.l. - e AS. 1682 ge- kürzt; 308 Nr. 2. - f AS. 1682: «Rackhell», 
«Almain»; 308 Nr. 3. Am linken Rand (1701) die Glosse: «dises stuckh, ist dem Georg / thäni, vermög von Jhro Hochgräflichen/ Gnaden Herren Graff Casparen /Hochseligen züem ertheilten Kaüff / Brieff Verkaüfft worden, iedoch dem / Lehenzünss ohnnachtheillig. actum / denl4. May. anno . 
1622». (Schrift um 1700). 1 Vgl. 306, 7; 308, 1 - 4; 308, 5 fehlt hier. p. 55 a AS. 1682 gekürzt; 308 Nr. 4 in d. Bd.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.