Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/358/
— 360 — Die zü Trisen im dorff gesessen, / seyn schuldig, wann ein Herr / im Mayrhof fbl bawen lassen will, / ein Tag mit 2. pflüegen zü / bawen, da soll man leüth vndt / vieh zuessen geben. Mehr so ist das halb dorff zü Trisen6 / schuldig, im Mayrhoff1'1 / ein Tag zü / mehen, vndt das ander halb dorff / zü hewen, das wexlen sye mit / einanderen, da soll man jhnen / züessen geben.2 Das Haberveldt3 negst vaducz'1 / aüff die 14. Mann mad, der zeith / verlihen vmb 36. fl. Jm alten vrbar steth, dass / die von vaducz,'1 vndt Schan / einem Herren die wiss in der / aw4'zü Zeinen, mehen, hewen, / vndt hew zü fiehren schuldig, dac p. 32 soll man jhnen zü ieglichem / werckh züessen geben ./.1 ALPP . Die aigenthümbliche Alpp hinder / Gulmen,2 Mayensäss, vndt Alpp / in einem einfang, aüff 100. haübt:l / vieh, darinnen aüch der viehstadel / vndt Sennhütten, davon zünsen / der zeith die Trisner- b e r g e r.b .165. fl- c AS. 1682: «thrissen». 
- d AS. 1682: «Vadütz». 
- e AS. 1682: «dass». 2 Vgl. JbL. 1902, 110 (Büchel). Die Pflichten im Anhang zum Brand. Urbar 319 ff. in diesem Bd.; zusammengesetzt aus «herte» und «wiese», vgl. Schorta A., Rätisches Namenbuch IL, 524. - 3 Haberveldt, Haberfeld, Vaduz IV; JbL. 1911 15. 4 aw, Au in Vaduz; JbL. 1911,15. p. 32 a Auf der linken Blatthälfte der AS .1701: «NB. liegt eine Gränz oder Marküngs-/ beschreibüng hier auf 
ll» Bogen bei sub A/ und sind auf beiden Seiten re- marquen». 
— b AS. 1682: «Trissnerberg». 1 Diese Pflicht wird S. 322 in diesem Bd. genannt. — 2 Alpp hinder Gülmen, Sükka; vgl. 274 Anmerk. 18.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.