Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/311/
- 312 — p. 59 Hanns Wanger zü vaducz Hät des khunczen / lehen dise Drü stucki Hübgüter, vnd sol dise / Hüb zwo ballen vff der rod ferrtgen -a 1 Jtem ainen acker jn quader1 gelegen, stost gern mülbach2 an Lencz / fritschen wybs, vnd an hainrich jegers güter, gern ryn wert / an gret wolfin acker, vswert gen schan an der pfründ güt / gern berg werrt an fluri grüschlis gut - 2 Me ain halb mann mad jn gamander3 gelegen, Stost zü zwayen / syten an der herrschaft güter, vfwerrt an die a 1 m a i n ,4 abwerrt / an blengki murers erben güt - 3 Vnd ain mannmad vff den meder gelegen, Stossend gen schan werrt / an Joseph litschers güt, zü zwayen syten an der herr- schaft güter / gond mit ainanderrn jn wechsil, abwert an das waid riedt5-/ Zinst järlich - j fiertil korrn Hans v 1 i genannt h e n n i vnd peter ganntner vnd s t e f - fan/ gantner Hond minem gnädigen herren6 an Donstag nach / Sant mathys im xv° vnd xvii0 jär,7 vmm v Schilling Pfg. zinss / vor dem ammann abrecht wolfen,8 vnd ainem gesessnen / gericht zü vnderpfand geseczt jren nachgemelt güt, doch / also, ob die alten vnderpfand, So bis här verloren sind jem - / er me funden wurdint so sol dann dises pfand wider / ledig sin p. 59 a Am Rand: «2 Ballen». 1 quader, s. p. 9 Anmerk. 3.-2 mülbach, 
5. p. 28 Anmerk. 4.-3 gamander, s. p. 19 Anmerk. 2.-4 almain, s. p. 
9 Anmerk. 7.-5 waid 
riedt, s. p. 9 An- merk. 9.-6 minem gnädigen 
herren: Graf Rudolf von Sulz, Herr zu Vaduz (1508-1535). - 7 an Donstag nach Sant mathys XV° vnd XVII0 
jär: Der Text ist nicht eindeutig, weil man nicht sieht, ob Matthias evang. oder Matthias ap. Bei Matthie Apostel wäre der Donnerstag nach St. Matthies 1515 März 1. und 1517 Februar 26. — Matthie evang. aber 1515 September 27. und 1517 Septem- ber 24. — Säbrecht 
wolfen, ammann, Albrecht Wolf wird 1505 —1517 erwähnt; KB. 411; JbL. 1940, 51, Siegel n. 74 (Ospelt).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.