Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/297/
— 298 - 1 Jtem ain stucki jm clainen räberli1 gelegen, Stost zü Zwayen syten / an der Herrschaft güter abwert dem landnach an Jos tan- ners/ güt Vnd Vorna an sant Peters gass-2b 2 Me ain stucki jn maritschen3 gelegen, Stost gern ryn an den bach / zü den dryen syten an der Herrschaft güter - 3 Me ain stucki j n maritschen3 gelegen, Stost gern berrg werrt an Joch-/am von quaders güt, vfwert dem landnäch, vnd gern ryn wert / an der Herrschaft güter, abwert dem landnach an der wolfen/maritschen3- 4 Me ain mittmäl acker jn malars4 gelegen, stost vfwerrt dem / landnach an die Haingassen,5 gern ryn werrt an Hans cün- rats/ erben güt, abwert dem landnach an der Herrschaft güt, gern / berg wert an Jos fritschen güt - 
d 5 Me ain stucki güt, vnder dem ägilgraben0 gelegen, Stost gern ryn / wert an der Herrschaft güt, gern berg wert an Hans frit- schen / güt, abwert dem landnäch an der s g 61 i n erben güt, vfwerrt / dem landnach an Jacob sennen erben güt -c 6 Vnd ain mann mad vff Den meder gelegen, stost vfwerrt dem / landnach an den graben, abwerrt dem land nach an das waid-/ riedt,7 gern berg vnd gern ryn werrt, an der Herrschaft güter / Zinst järlich iii fiertil waissen b Am linken Rand zum ersten Absatz in einer Schrift um 1600 vermerkt: «Ist mir Juüe — / uali kreder von/meinem gnedigen/ herrn Grauve al-/wigen zu khauffen geben worden Laut meines darum habenden khaufbrieffs». 
— c «Hat Joss/plaichner», Vermerk am linken Rand für die Nummern Fünf und Sechs, d Zu den Abschnitten Drei und. Vier mit gleicher Schrift wie oben am linken Rand vermerkt: «Haben die/stauben». 1 clainen 
räberli, wohl Reberle, Schaan I; JbL. 1911, 87; vgl. p. 14 An- merk. 4 des Urbars; vgl. p. 51, Anmerk. 4.; p. 52 Anmerk. 1; p. 56 Anmerk. 5. 2 Gasse bei der heutigen St. Peters Kapelle, s. p. 36 Anmerk. 10. — 3 marit- sihen, s. p. 20 Anmerk. 5.-4 malars, s. p. 20 Anmerk. 3.-5 haingassen, heute erloschene Bezeichnung. — 6 ägilgraben, 
5. p. 11 Anmerk. 7.-7 waid riedt, 
5. p. 9 Anmerk. 9.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.