Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1971
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021163/209/
- 209 - Item vuf diss iez geschrieben meinung ein brief von König Otto, Data Augustä / Anno Incarnationis Dominica Millesimo ducentesimo Nono.10 Item aber vf diss meinung. Ein brieff von Künig Friderichen. Actum // apud Augustam, Anno Incarnationis Domini M. CC.m0 XIII Item ain brief von Keyser Carl der den>' Bischoffen vnd dem Stifft ze Chür, all / Ihr freyheit bestätt hat.12 Item dessgleichen haben Wir aüch brief von König Wenzelao13 vnd Künig Rü-/prechten.14 Item ain brief von Künig Sigmündt2 Römischen vnd ze V n g a r n ec. König, wir / der In besönderheit, den Bischoffen, vnd der Stifft ze Chür bestät hat, all/ Ihr freyheiten, vnd Nämlich die Vogteyen3' dess Gottshauss leüt ze Chur, vnd / dess frawen Closters ze Münster2 lütet, dz ainieglicher Bischoff, vnd / der Stifft zu Chür mit allen, vnd ieglichen ihren leüten, vnd güetern, wo / den die gesessen, oder gelegen sindt, kheinrb' ander Vogt, den ain Römi- schen /Keyser oder König, der den iehe zu Zeiten ist, zü vogt haben sollent, vnd / dass aüch dieselben Keyser, vndc' König dieselben Vogtey ganz, oder / einstheils in Niemands anders hand, oder gewalt geben, noch die Ie- / mand verliehen, verschriben, oder von In vnd dem Reich entpfömbden sollen / in khein wise, Jtem derselb brief lütet aüch, dz died' Bischoff, vnd Stifft/ ze Chur, dess frawen Closter ze Mün- ster2 Vogt sindt. Jtem derselb brief / lütet aüch, alss die hochgeborn Fürsten Herzog L ü p o 1 d 
15, Herzog Ernst16 / vnd Herzog F r i d e - rieh17 Herzogen zu Österreich mit ihren versigleten / briefen, den Bischoffen, vnd dene' Stifft ze Chur verschriben haben, einen Iegli- chen / Bischoff, vnd Stifft ze Chür, bey den vorgenandten Vogteyen, lüt, vnd / güetern, vnd aüch bey den Vestinen, Ramüss,18 Steins- berg ,1
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.