Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
2
Erscheinungsjahr:
1953
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021162/384/
— 384 — IX 12 XI 12 XII 2 1)) ist einfacher. Herrschaft Brandis erwähnt am 6. und 26. IV und am 11. X. Am 17. März und am 5. und 15. April ergänzt 3h unmittelbar Hand 1. Im Einkünftcverzeichnis am Schlüsse dos Bandes macht er zu Hand 1 Korrekturen. Am 30. Juli • heisst es sogar: «Item her Caspar Aman, der kircher diser pffär gewesen ist, hätt gelässen ...» Ammann war abei Pfarrer bis 1449. Der Eintrag erwähnt auch «abbat Fridrich von Raittnow», zu dem am Rande eine moderne Hand be- merkt: «Abt Fridrich.» Friedrich von Reitnau wurde aber 1446 Abt von Pfävers, was er bis zu seinem Tode ' i .Ii blieb. Die Hand 3h' erscheint am: I 25 II 
4. 16 III 
17. 23 IV 
5. 6. 16. 26 V 
3. 7 VI 25. 26 VII 30 (Abt Friedrich von Pfävers erwähnt) IX 30 X 11 XI 12 c) ist ähnlich wie 3a und 3b, aber grob und ebenfalls gleichzei- tig zu Hand 1. Wir rechnen dazu die Einträge vom III 4 (Brandis erwähnt) VII 4 IX 16 XI 14 Die Schriften 2 und 3 a — c dürften von sukzessiven Gehilfen, resp. Kaplänen Pfarrer Ammanns herrühren, oder teils auch von seinem unmittelbaren Nachfolger, dessen Name nicht bekannt ist.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.