Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
2
Erscheinungsjahr:
1953
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021162/365/
— 3f>5 — nitt gesprochen / wurd vnd man jr nitt an der kantzel gedechf, so sond die xvj dn. sant Martin / werden. 23 E IX kl' Clementis pape, Columbani et Felicilut'is. (6) Item Rudi Brendli haut gelaussen vj dn., iiij dn., dz man jn verkünde an der kantzenlen, vnd ij dn. an / sin jartzit; vnd gaut dz gelt ab Kappenlen wingart ab Lützen Brendlis tail; vnd sol man dz / jartzit begon vff sant Katerinen tag. 24 F VIII kl' Crisogoni martyris. S. Martino 4 d.. plebano 2 d. (I) Hainrich Brendlin reliquit vj denarios, iiij sant Martin, ij denarios plebano/ab irm tail des wingarten ze der Kappellen. Ecclesiae 2 d., plebano 2 d. O. Iudocus Mündlin, filius Hainrici Mündlin, qui reliquit ecclesie ij denarios, plebano ij denarios de vno agro, appellatur Mengis zil, / affinatur domo Knabenknecht. 25 G VII kl' Katherine virginis. 26 A VI kl' Cuonraudi episcopi. fol. 25 27 B V kl' 28 C IUI kl' 1 s. plebano (1) Item Haintz Mündlin vnd Anna Scharpin vxor eius vnd Jos ir eun, die hond gelon / j s. dn. aim lütpriester, daz er ir ge- denk an der kanczel; vnd gaut der j 8. dn. / vss aim aker haisst Menigzill, stosset an die straus vndan Steffan Herwert vnd / an den Morhart. 29 D III kl' Saturnini, Crisanthi1,- Mauri1. Vigilia. 5 s.; 4 s. plebano et 83 d., 2 d. S. Martino. (7b) Item Jerg Schribar, Elsa Müllerin sin husfrow, Hans Rüdolff vnd Anna jre kynd, Rudi Schribar, / Vrschla Mündlj sin husfrow4, des obgenanten Jergen Schribars vat- 1 Cria mit Strich über i, statt Chrysanthe 
— 2 Man., 
zur Auflösung vgl. Necrologium Curiense. — 3 durch Streichung korr. aus 2. — 4 sin husfrow von gleicher Hand mit Verweisungszeichen am Rande nachgetragen. 2 I, *
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.