Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
2
Erscheinungsjahr:
1953
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021162/333/
— 333 — driten seilen an Jacob Schwerter / vndan mein gnedigen1 herrn, zur vierten an der pfrunndt Prutschen, der mit dem eheman Werder genant / Sherle in wexel gat. (11) Altt.2 (15) Stands'1 Falfi Gassen. 6 G II N Johannis ante Portam Latinam fol. 10 7 A Nonas 2 s. plebano, 2 (3b) Virich Brendlin hätt gelassen ij s dn., das jm ain kirch- herr zwo messen / hab vff zwen tag; vnd gätt das geallt4 ab aim bünttlin, stostt ainhalb/ an Steffen Scheggen halden, vffwertt an die waid, zü der dritten sitten an / den Ffettzer, zü der fier- den an die gassen. 8 B VIII ld' Victoris martyris. 9 C VII Id' Gregorii episcopi et martyris. (1) Item Greta Schlinsarin, Caspars Haslars husfrow / haut gelon an ir iarzitt aim lütpriester iiij dn. / ab ainem wingarten, litt ze der wegschaiden, stosst vndazü an des Maigers / aker; vnd wenn daz iarzitt nit begangen wirt, so ist daz gelt ab.5 • 10 D VI Id' Gordiani et Epymachi martyrum.6 11 E V Id' Mamerdi1 episcopi. O 7 »; plebano 6 s., 10 d. (7d) Gretha Schriberj hatt gelassen durch jrer vnd jr / vatter vnd mütter vnd aller jr8 vordren selgen seilen hail willen vij s. dn., dz jnen / ain kilcher9 sol haben.iij messen, aine gesungen vnd ij gesprochenn, vnd sol jr dencken / an der kantzlenn; dauon gehorent dem mesner ij d.; vnd gat dz gelt ab ayner / eggerten, .lytt zum Büschen, stost zur ainen sytten an Sy luester Grawen, zu der / andren sytten an Burckart Wagner, vßwert an An- dras Mündli, zü der virden / an Hanssen Orj10, ist vormals ledig; me gat dz gelt ab ainem mad byn Ryn, / stost 1 g mit zwei Kürzungszeichen. — 2 mit Kürzungsstrich. — 3 ? — 4 
a über e. 5 Eintrag mit heller Tinte gestrichen. — 6 folgen Bleistiftkritzeleien. — 
7 statt Mamerti. 
— 8 jr von gleicher Hand über der Zeile nachgetragen. — 9 statt kilchherr. 
— 10 — Frei.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.