Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
2
Erscheinungsjahr:
1953
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021162/329/
— 329 — der kanczel. Vnd wenn der lütpriester die mess vnd ir nit gedäch- ti, / als vor staut, so ist des selben iar daz fiertal wais verfallen sant Martin. Vnd / gaut der wais vss denn akeren ob dem hus, die Hanslin Brendlins sind, er habs / ererbt oder sy 
1 sygint sust sin, stossent an den hochen Büel, anderthalb an / mins herren von Brandis wingarten, ze der dritten sitten an / den Struben, vnderthalb2. 19 D XIII kl' Leonis pape. (l)ltem Anna Byschoffin haut geordniatt durch ir sei hail willen sant Martin / j s. dn. vnd3 iiij dn. aim lütpriester, daz er ir gedenk an der kanczel; vnd gaut / daz gelt us dem Rorbün- telin, stosset zü zwain sitten an die straus, vnna an sant / Luczis güt, obna an die Schegginun.4 / (17) Zue e5 20 E XII kl' Victoris episcopi. 21 F XI kl' Symeonis pp.6 (5) Obyt Hans Schüler. Adelhait Raingeri sin vxor vnd jrer baider / kind vnd aller baider vordren hond gelon durch jrer sei hail willen / alle jar järcklich zü ainem jarzit ain schoffel waissengelts guten / zinfi vnd-gelts; vnd gät der schoffel ab ainem acker zü Eschen oder / jn Eschner kilchspel gelegen; stost zü zwain siten an sant Lutzis güt, zü der drytten siten / an der herschaft güt, zü der fierden syten an Kridenwifi wingart; als ledig vnd loß, vs/genomen vj s. dn., die vormals darab gond aim kylchherenn zü Eschenn, och an ain jarzit, / das alles der hopt- brief aygenlich vswist vnd sah, den ain pfarrer hye7 zü Eschen darvm[b]8 / jnhät, mit dem geding, das man jnen sol habenn alle jar circa festum sancti Jeory des ritterß / vngfarlich acht tag vor oder nach v mässenn vnd nach den messen mit dem pla- cebo / vber jren greber gon, vnd sol man Hanssen Schüler vnd Adelhait Raingeren, siner husfrow, / und Lienhart vnd 1 hienach durchstrichen g. — 
2 hier bricht der Eintrag ab. — 3 sant Martin j s. dn. 
vnd gestrichen. — 4 Eintrag gestrichen. — 
5 der Bleistift- schreiber wollte Züe 
erfragen hinsetzen, besann sich dann, weil der Ein- trag getsrichen war, aber anders. — 6 mit Küzungsstrich. —• 7 e über y. 8 verblasst.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.