Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
2
Erscheinungsjahr:
1953
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021162/279/
— 280 — 10 Markwart III. von Schellenberg-Wasserburg, f ca. 1390, Sohn Mark- narts //.. t 1335; vgl. oben S. 171. 11 Eglolf II.. Pfarrer zu Ravensburg und Erolzheim; vgl. Stammtafel bei Büchel, Jahrbuch des Histor. Verein für das Fürstentum IJech- tentein VII (1907) S. 75 und 92. 12 Grossvater. 13 Peter Bregenzer, Bürger zu Lindau. 14 Wohl seit 1375. 15 Es betrifft dies nicht Marquart III., sondern dessen Söhne Mnrquart IV. und Eglolf V.; vgl. Büchel a. a. ().. S. 97 f. 16 Kuno von Stoffeln (Hegau). Abt zu St. Gallen 1379 — 1411. 17 l'lrich II. von Schellenberg, f 1386, Bruder Marku arts III. und Eglolfs II; s. Stammtafeln bei Büchel a. a. O.. S. 75 und 92. 18 von Sulz, schwäbisches Grafengeschlecht aus dem Schwarzwald, das von 1508, beziv. 1510 bis 1613 auch über Vaduz regierte. 19 Im y.ürichbiet und in Bayern; vgl. Büchel a. n. 0.. S. 96 f. und 100. 20 Freiherren von Bussnang. Kt. Thurgau. 21 Ravensburg, württembergische Oberamts-Stadt. 22 Vgl. oben Nr. 45. HH. 1399 Oktober 22. Johans' vnd Hainrich' von Schellenberg gehrüder vnd Walther von Küngsegg ' geloben als Vögte von Konrad itml Clara von Brassberg', unii eventuell auch für sich, dem Abt Kuno von Sl. Gallen mit den Burgen Rrassberg. Hatzenriet" und Haldenberg'' als ljehensleute treu, gewartig und dienstlich zu sein. Original im Stiftsarchiv Sl. Gallen W. W. 4. A. 3. Pergament 45,5 >< 21 cm. Giftische Kursive. Vorliniert und vorberändert. In der Plica sind drei Siegel eingehängt: 1. + S * 10HANIS * DE * SCHELE[N]BERG. Im Siegel- feld 3 Mal geteilter Spitzschild (2 und '4 plastisch). Rund 2,2 cm. — 2. + S. HEINRICI. DE. SCHELLENBERG. Im Siegclfeld 3 Mal geteilter Spitz- schild (1 und 3 plastisch). Siegelform rund zu 2,3 cm. — 3. S\ WALTERE D\ KVNSEGO. In vertikal-länglichem, oben und unten ins Schriftband reichendem Vierpass schräggestellter, in zwei Reihen gespindelter Spitzschild mit Helm und Helmzier. Siegelform rund zu 3 cm. — An der Plica rechts aussen 12. a lergo 9. Rückvermerk des Vrkundenschreibers: Reuersa walthers von küngsegg hansen vnd hainricheit / von schellenberg von herr Conr. von l>rah-/sperg kind vnd
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.