Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
2
Erscheinungsjahr:
1953
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021162/264/
- 265 — Die blosse Titelüberschrift findet sich auch in der Kantonsbibliothek Chur, im Manuskriptenband B 1787, der das Inhaltsverzeichnis des obgenannten Srandolärschen Buches enthält. Druck: Tschudi, Chronicon Helveticum, hg. von Iselin 1 (1734) S. 596. Regest: Krüger. Die Grafen von Werdenberg, in Mitteilungen zur Vaterländischen Geschichte XXII (1887) Nr. 611 (aus Tschudi, Chron. Helv.). Vgl. ebd. Ar. 587 und SS. 315 — 317. Literatur: v. Arx, Geschichten des Kantons St. Gallen, II (1811) S. 54 Anm. b. — Kaiser, Geschichte des Fürstentums Liechtenstein (1847) S. 193 und 212. — J. B. Büchel, Jahrbuch des historischen Vereins für das Fürstentum Liechtentein 1906, S. 22, Anm. 1. — Kaiser-Büchel, Geschichte des Fürstentums Liechtenstein (1923) S. 229. — P. Diebolder, Heimatblätter aus dem Sarganser- land 1937. S. 
81. — Derselbe, Jahrbuch 1937, S. 116 und 1941, S. 62. a das übergeschriebene o sieht wie 2 Punkte aus. b mrk mit Kürzungsstrich, r W wie ä. d on oder an mit Stricli darüber; weiter unten heisst es jedoch one. c hier beginnt S. 319. f gentzliclin mit nach unten gezogener Kürzungsschleife am letzten n. g mit langem s. Mittelhochdeutsch üfzuc = Einfluss, üszuc = Einwand, Widerrede, Ausflucht. h rjrnt mit Kiirzungsstrich über g und Kürzungsschleife am t. i von einem e oder 2 Punkten über o ist nichts zu sehen. j was hier als Schluss-s wiedergegeben ist, sieht wie ein modernes Ringet- 5 der deutschen Kurrentschrift aus; es ist fraglich ob es als Schrift- zeichen oder bloss als Schnörkel zu bewerten sei. h guld mit Kürzungsschleife am d ist doch eher gülden als guldin aufzu- lösen. I würd mit Kürzungsschleife am d; im Original dürfte wurd mit schrägem Strich über ü und mit ebensolcher Schleife gestanden haben, m r aus etwas anderem korrigiert, n die 2 Punkte über e können als a gelten. 0 hier beginnt S. 320. p hienach stehen noch 2 Schäfte, die anzusehen sind wie u mit kleiner nach oben gezogener halbrunder Schleife. 1 Hartmann IV. von Werdenberg-Sargans, Herr zu Vaduz ist ein Sohn Hartmanns III. von Sargans-Vaduz, dieser ein Sohn Rudolfs II. von Sar- gans.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.