Herausgeber:
Liechtensteinisches Urkundenbuch I. Teil
Bandzählung:
2
Erscheinungsjahr:
1953
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000021162/231/
— 232 - 76. 1395 Dezember 20. Die Brüder Bischof Hartmann von Chur und Graf Heinrich von Wer- denberg-Sargans (zu Vaduz) senden dem Abt Kuno von St. Gallen Burg- stall, Weingarten und Gut zu Rebstein auf und bitten ihn, alles auf Ritter Ulrich von Ems den altern zu übertragen, der es von ihnen gekauft hat. Dem Erwirdigen gaistlichen herren apt kvn1 apt dez Gotzhus ze , Sant Gallen Enbieten wir baid gebrüder Hartman von Gottes gnaden ; Bischoff ze Chür vnd Graff hainrich von werdenberg von Sangans2 vnsern dienst vnd als gut vnd tünd vch ze wissent von des Burgstals vnd wingarten / vnd gütz wegen ze Rebstain3 daz von vch Lehen ist dz wir dz köffent / geben habint dem vesten fro- men Ritter her vlrichen von Emptz4 dem Eltern ; bitten wir vch gar flissklich dz . .'so wol tun wellint vnd dz lehen / von vns vf neinint vnd daz dem selben her vlrichen von Emptz vnd sinen erben lihint daz wellen wir jemer imb vch verdienen Geben vnd mit vnser baider jnsigel besigelt ze end diser geschrift an Sant thomas abent / vor «ihenächten — anno domini Mlmo cccmo Lxxxxmo quinto — i i sei z u ng. UIMTI ehrwürdigen geistlichen Herrn Kuuu. Abt des Gottes- hauses St. Gallen, bieten die beiden Brüder Hartmann, von Gottes ' ladeii Bisclmf zu Chur. und Graf Heinrich von Werdenberg- Sargans wie es put und recht ist ihre Dienste an. "vVir tun auch kund, dass wir den Burgstall, den Weingarten und das Gut zu Hehstein. das \on Euch Lehen ist, dem festen und frommen Ritter Herrn Ilrich von Eins dem AltCTen zu kaufen gegeben haben. Wir 'litten Euch inständig, das? Ihr damit im Eim rrsländni.-: das Lehen von im- aufnehmen mnl dem Herrn Lirith von E.'iis und seinen Erben Sellien inögcl. Gern« hoffen wir das stets \ on Euch verdienen :-u dürfen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.