— 369 — 16 Triesenberg. 17 salvus conductus (sauf ronduit). 18 sie. t!) 4 Saum Wein. Saum ist das Transportmass für das Lastpferd. Er wurde in zwei länglichen flachen Fässchen verladen, welche nach Juvalt (For- schungen über die Feudalzeil im Curischen Raetien, S. 2) je 40 Mass (mensurae) hielten. 4 Saum ergibt darnach 40 X 2 X 4 ~ 320 Mass, während sie Büchel (Jahrb. 27, S. 86*) auf 400 Mass anschlägt. 20 Büchel, Jahrb. 27. S. 86 hat «Bock». 21 Statt «condictione», nämlich die römisch-rechtliche condictio als Klage im Obligationenrecht. 22 Ende der 3. Seite. 23 Rudolf von Trostberg, Domdekan zu Chur 1388—1420. 24 Von «nec non — voluntate» unterstrichen. 154. Freiburg im Breisgau, 1395 Juni 30. Herzog Leopold von Oesterreich verbündet sich mit Bischof Hartmann von Chur, Graf Heinrich von Vaduz, Graf Hans von Werdenberg-Sargans, mit dessen Söhnen Rudolf, Dompropst zu Chur, Graf Hans, Graf Hugo und Graf Heinrich, alle von Sargans, und mit Abt Burkhart von Pfävers gegen Graf Albrecht den Jun- gen von Werdenberg-Heiligenberg und die Grafen Rudolf und Hugo, Gebrüder, von Werdenberg-Rheineck. Wir Lewpolt1 von gotes gnaden Herczog ze Oester- reich2 ze Steyr ze Kearnden3 vnd ze Kr ain Graf ze Tyrol etc. Tuon4 kunt fuer5 vnsern lieben herren vnd vettern Hertzog Albrechten Herczogen ze 0^ sterreich2 etc., vnser lieben Brueder, /, vns selb, vnd vnser Erben. Als wir, dem Erwirdigen vnserm lieben freuende5 Graf Hartmann Bischofen ze C h u e r5, vnd seinem Gotzhawse, wider, die, die Si an Recht beswearenf3 oder bekriegent, vnd Jn nicht Rechtes stat, / tuon4, noch sich Rechtes, von Jn benuegen5 lassen wolten, wol pflichtig sein ze beygesten, vnd ze helfen voji Rechtes wegen, vnd auch sunder- leich von Puntnusse, Als wir, er, vnd das egenant6 Gotzhaws mit- einander, vormals verpunden / sein. Also haben wir vns aber, mit dem egenanten6 vnserm freunde Bischof Hartmann von Chu o r4, 2 » *
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.