— 307 — Sicherheit den frommen und wohlbescheidenen Heinz Platter, Land- ammann im Walgau, gebeten sein eigenes Siegel für uns und unsere Leibeserben öffentlich an diesen Brief zu hängen. Dieses mein Siegel habe ich Heinz Platter, zu diesen Zeiten Landammann im Walgau, auf die ernstliche Bitte der beiden vorerwähnten Erhart Vischer und seiner ehelichen Hausfrau Anna, ohne Schaden für mich und meine Erben, öffentlich an diesen Brief gehängt. Dieser ist gegeben zu Chur am nächsten Samstag vor dem St. Gallus Tag, im Jahre da man zählt 1388 Jahre seit der Geburt Christi. Cartularium Beneduranum oder B. im Bischöflichen Archiv Chur fol. 33*—34' unter dem Regest: «Littera reuersalis vmb die braitunn ze Pender gelegen, / vff martini xiiij tag darnach j pfund dn. xxxx / aiger iiij huenr libding zinsfellig.» In Zeile 8 steht Bendern als «Bennds» gekürzt mit einem Zeichen über «s», das die vorangehende Silbe «er» andeuten muss, aber vielleicht auch als Korrektur des «s» in «n» aufzufassen ist. Regesten. Mohr, Codex diplomaticus IV (1865) n. 129. Kaiser-Büchel, Geschichte des Fürstentums Liechtenstein (1923), S. 264. Büchel, Jahrbuch des Hist. Vereins Liechtenstein 23 (1923), S. 123. 1 A als Initiale. 2 e über o. s e über u. 4 Hier wie «Vistger» geschrieben. Vischer treffen wir in dieser Zeit auch in Churer Urkunden, so am 4. Dez. 1347 und am 4. April 1383. Das Dag heutige Geschlecht Fischer zu Vaduz ist erst seit dem 19. Jht. da (vgl. J. Ospelt, Jahrbuch 1939, S. 81). 5 e über a. 6 u über o, cz statt tz. 7 Ein n, aber mit wagrechtem Strich darüber. fi o über u. 8 u über a. l» e über V, = Uoli. 11 Walch ist ein heute noch in Liechtenstein vertretenes Geschlecht. Vgl. Nekrologeintrag zum 15! Okt. 1384 und J. Ospelt, Jahrbuch 1939, S. 114. 12 o über V. 13 c statt t. I* «obges» mit Kürzungsschleife durch das s, kann auch anders aufgelöst werden, wie obgeschribnen, obgesaiten usf. 15 ev. et statt tz zu lesen. 16 o über u und e über o. 17 «en» über der Zeile nachgetragen. 18 «wir» über der Zeile nachgetragen. 19 Zuerst stand «dem», der dritte Schaft in m ist aber wieder gestrichen. 20 sie. 21 So statt «vns». 22 Mit Kürzungszeichen, = Christi.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.