Fünf Bauprinzipien — in Anlehnung an áhnliche Grün- EMPFEHLUNGEN ZUR 
dungen — können für eine Institutsstruktur als Leitlinie ORGANISATIONS- 
gelten, nämlich das Prinzip der Freiheit der Wissen- STRUKTUR 
schaft, der gegenseitigen Identifizierung von Land und 
Institut, der Innovation, der Kooperation sowie der Pra- 
xisnähe. 
Die Freiheit der Forschung entspricht den üblichen 
universitären Grundsätzen. Das zweite Bauprinzip, 
nämlich die Identifizierung Liechtensteins mit «seinem» 
Institut, kann einerseits durch die Benennung von ein- 
heimischen Mitgliedern in den Gremien wie auch in 
einer Gutachtertätigkeit für das eigene Land verankert 
werden. Das Innovationsprinzip leitet sich bereits aus 
der Aufgabenstellung ab, weil ein derartiges Institut 
sich auf junge, aber zukunftsträchtige Sektoren 
abstützt. Impulse zu Innovationen sind vor allem auch 
durch die geeignete Auswahl der Mitarbeiter wie Bera- 
ter zu erwarten. Ein derartiges Institut ist schliesslich 
von der Sache her gezwungen, interdisziplinär zu wir- 
ken und Kontakte über personelle und institutionelle 
Verbindungen zu suchen. Die Forderung nach Praxis- 
nähe entscheidet schliesslich über den Erfolg von ver- 
wertbaren Forschungsergebnissen. 
Diese Bauprinzipien lassen sich voraussichtlich am 
besten mit folgender Organisationsstruktur im Rahmen 
einer Stiftung in die Tat umsetzen. 
  
KURATORIUM 
Das Kuratorium überwacht die Leitlinien und Rahmen- 
bedingungen des Institutes. Es besteht als Vorschlag 
aus ca. 15 Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland 
und wird von der Regierung persönlich berufen. Es 
setzt sich aus Kreisen der Behörden, Wissenschaft, 
Politik, Organisation, Wirtschaft etc. zusammen. Das 
Kuratorium trifft sich zumindest einmal jährlich im 
Lande, wobei sich aus diesem Anlass die Gelegenheit 
ergibt, Forschungsergebnisse auch international zu 
präsentieren (Medienwirksamkeit). 
  
INSTITUTSLEITUNG 
Die Institutsleitung überwacht die laufenden Aktivitäten 
des Institutes und stimmt das Forschungsprogramm 
ab. Die Institutsleitung trifft sich zumindest vierteljähr- 
lich und besteht aus drei fachlich kompetenten Persön- 
lichkeiten. 
43 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.