333 — 
zuerst vermählt mit Katharina Tochter Eberhards von Capellen 
(1394) und sodann mit Agnes Tochter Neidharts (Nerz) von Kuen- 
ring. Im Jahre 1408 schloß er mit ihrem Bruder Achaz einen Ver- 
trag wegen des väterlichen Erbtheils seiner Frau. In dieser Theilung 
fiel auf Johann das Haus Dobra am Kamp, das Burgstall 
Aggstein, das Bergrecht zu Pötzlcinsdorf und zu Kloster Neuburg 
und das Gut zu Schidram. Im Jahre 1412 erscheint Agnes als 
seine Wittwe ! ). Der dritte der Brüder Heinrich V. war ver 
mählt mit Anna von Zelking Tochter Albers; sie erscheint als 
seine Wittwe 1418, in welchem Jahre sie ihrem Schwager Hart 
neid V., dem Vetter ihres Mannes, wegen ihrer Wittwenabser- 
tigung quittirte?). 
Von den beiden Söhnen Hartneids IV. oder des jüngeren 
Johann III. und Hartneid V. war der letztere mit Dorothea 
Tochter Eberhards von Capellen, einer der Erbtöchter dieses 
Hauses, vermählt; die Schwester Wilburg hatte Georg von Dachs 
berg geheirathet. Wir kommen darauf später zurück. Erwähnen 
wir nun noch, daß eine Pétrifia von Liechtenstein-Nikolsburg, die 
im I. 1380 starb, rm Minoritenkloster zu Wien begraben liegt, 
für welche wir nicht die Verwandtschaft herzustellen wissen, so 
hätten wir hiermit die ganze Reihe der Angehörigen des Hauses 
Liechtenstein zu Nikolsburg in der zweiten Hälfte des 14. Jahr 
hunderts, so weit unsere Nachrichten reichen, vollzählig. In einer 
Stammtafel würden sie sich also gruppiren, wie auf der folgenden 
Seite ersichtlich ist: 
') Liecht. Archiv L * 14; O. 2. 
2 ) Dd. 23.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.