330 
1357 starb. Diese Anna, Gemahlin Seifrieds von Kranichs- 
berg, kennen wir schon als eine Tochter Hartneids II., dessen 
Gemahlin demnach jene Agnes war '). 
Die Gemahlinnen der älteren Söhne Hartneids II. kennen 
wir nicht. Hartneid III. aber, oder den älteren der beiden Brü 
der dieses Namens, finden wir im Jahr 1377 mit einer Anna 
von unbekanntem Geschlecht verheirathet. Es heißt nämlich 2): 
„Markgraf Jobst von Mähren giebt Frauen Anna, des edlen 
Manns Hartl von Liechtenstein Hausfrauen, Macht und Gewalt 
alle ihre Güter, so sic in Mähren hat, ihres Gefallens zu ver 
schenken." Es muß hier der ältere Hartneid gemeint sein, da 
wir die Gemahlin des jüngeren kennen. Diesem Hartneid dem 
älteren haben wir die drei Brüder Matthias, Johann ll. und 
Heinrich V. als Söhne zuweisen müssen. 
Johann L, der Hofmeister, war dreimal vermählt. Seine 
erste Gemahlin, die er im Jahr 1359 heirathete, war Agnes 
Tochter Heinrichs von Klingenberg; ihre Mutter Agnes war aus 
dem Hause Meissau 3 ). Die zweite, Katharina von Pottendorf, 
heirathete er im Jahre 1379 H. Mit der dritten Gemahlin 
Elisabeth von Buchheim wurde Johann ein Schwager Ottos 
von Liechtenstein-Murau, wie aus einem im liechtensteinischen 
Archiv vorhandenen Theilbrief hervorgeht °), der zwischen den 
Brüdern Friedrich und Alber von Pottendorf einerseits, andrer 
seits Hans von Buchheim, Johann von Liechtenstein anstatt seiner 
Hausfrau Elisabeth gebornen von Buchheim, Otto von Liechten 
stein von Nlurau für seine beiden Kinder Anna und Katharina 
über die Berlassenschaft Heinrichs von Rauhenstein abgeschlossen 
wurde. Von der Hälfte dieser Güter erhielt Elisabeth ein Drittel 
und übertrug dasselbe auf ihren Gemahl Johann'). Beide 
1) Pez, II. 503; Wurmbrand 9. 
2 ) Liecht. Archiv Repert. O. 11. 
3 ) D. 5. 
4 ) £>. 12. 
5 ) Cc. 2. 
6 ) G. 10.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.