Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
10
Erscheinungsjahr:
1984
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000012263/240/
Über die Autoren Marzell Beck, geboren 1952 in Triesenberg (Liechtenstein); Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg (Schweiz), lic. iur. 1977, Freiburg; Assistent für öffentliches Recht und Völkerrecht (Prof. Dr. L. Wildhaber) an der Universität Basel (1977—1979); 1980/81 Mitarbeit am Forschungsprojekt «Staatsrecht und internatio­ nale Stellung des Fürstentums Liechtenstein» unter der Leitung von Prof. Dr. Luzius Wildhaber, Basel; seit 1981 Praktikum bei Gericht und Verwaltung und in Anwaltskanzlei. Werner Kägi, geb. 1909; Studien der Rechte, der Philosophie, Ge­ schichte und Theologie, 1936 Dr. iur.; Anwalts- und Gerichtspraxis; 1943 Habilitation für Staatsrecht; 1945 a. o. Professor, 1952 o. Pro­ fessor mit Lehrauftrag für Staatsrecht, Verfassungsgeschichte, Kir­ chenrecht und Völkerrecht; Hauptarbeitsgebiete — praktisch und theoretisch —: Menschenrechte (insbes. Religionsfreiheit, Recht auf Leben), Rechtsstaat, Föderalismus, Demokratie, Verfassungslehre, Kirche und Staat, Minderheitenfrage usw.; wichtige Rechtsgutachten z. H. des Bundesrates (Der Anspruch der Schweizerfrau auf Gleich­ berechtigung, 1956, Der Jesuiten- und Klosterartikel der Bundesver­ fassung, 1973); Dr. theol. h. c. der Universität Bern, Dr. iur. h. c. der Hebräischen Universität Jerusalem; zahlreiche Veröffentlichun­ gen und Vorträge (vgl. auch ausführliche Bibliographie in der Fest­ gabe zum 70. Geburtstag, Zürich 1979, Anhang). Mario Graf von Ledebur-Wicheln, geboren 1931; Studium der Sozio­ logie, Nationalökonomie und politischer Philosophie an den Univer­ sitäten Zürich, München und Standford, USA; Promotion Dr. phil. 1965, Universität Freiburg (Schweiz); Dissertation: «Die Begründung des Staates und seiner gerechten Verfassung nach Aristoteles»; 1968 Eintritt als Botschaftssekretär bei der Botschaft des Fürstentums Liechtenstein in Bern; vertrat seither Liechtenstein bei einer Reihe von internationalen Konferenzen. 251
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.