Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
10
Erscheinungsjahr:
1984
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000012263/193/
c) Der Generalsekretär und das Sekretariat Der Generalsekretär, zusammen mit seinem Stellvertreter,154 wird von der Parlamentarischen Versammlung auf Grund einer Kandida­ tenliste seitens des Ministerkomitees für 5 Jahre gewählt. Er ist aus­ führendes Organ für das Ministerkomitee und die Parlamentarische Versammlung und ist beiden verantwortlich. Dem Generalsekretär untersteht ein Sekretariat von ca. 850 Beamten. Neben dem «Greffe», das als Parlamentsdienst für die Arbeit der Parlamentarischen Ver­ sammlung und ihrer Ausschüsse verantwortlich ist, bestehen inner­ halb des Sekretariates verschiedene Direktionen, denen jeweils Ar­ beitsbereiche, wie z. B. Fragen der Menschenrechte, politische Fragen oder solche der Kultur zugeordnet sind. 3. Tätigkeit des Europarates Das Statut sieht ausdrücklich vor, dass Verteidigungsfragen im Rah­ men des Europarates nicht behandelt werden dürfen. Ansonsten sind dem Europarat grundsätzlich alle Tätigkeitsbereiche offen. In der Praxis arbeitet der Europarat vor allem in den Bereichen, in denen es keine Überschneidungen mit anderen internationalen Organisation nen gibt. So werden Wirtschaftsfragen nur am Rande behandelt, nachdem für diesen Bereich andere europäische Organisationen vor­ handen sind (EG, EFTA usw.). Die wichtigsten Arbeitsgebiete des Europarates sind: Menschenrechte, Erziehung, Kultur und Sport, Rechtsfragen, Jugendfragen, Sozialfragen, Umwelt- und Denkmal­ schutz, öffentliches Gesundheitswesen, Kommunal- und Regionair fragen. Das wichtigste Mittel der Zusammenarbeit auf diesen Gebieten sind die Europäischen Übereinkommen. Der Europarat hat in seiner über 30jährigen Geschichte über 110 Konvientionen16 ausgearbeitet und verabschiedet. Diese vielen'Konventionen und Protokolle haben zu bald tausend Ratifikationen geführt. Diese Übereinkommen erlauben eine Harmonisierung staatlicher Tätigkeit auf europäischer Ebene. Sie erleichtern auch die Zusammenarbeit zwischen einzelnen Staaten. Wollte man diese multilateralen europäischen Übereinkommen durch 15a Die Parlamentarische Versammlung wählt ausserdem auch ihren Greffier. 16 Siehe dazu: «Etat des signätures et des ratifications des Conventions et accords du Conseil de l'Europe», Conseil de l'Europe, 1. Mai 1983. 202
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.