7. im Jänner 1928 einen Sola-Wechsel 
über Fr. 123.000.bei Dr. Bollert, ohne 
Schaden 
8. am 28. März 1928 einen Wechsel von 
RM. 25.000,. begeben an Dr. .Eisler, 
ohne Schaden, . 
9. am 20. Oktober 1927 einen Wechsel 
über Fr. 250.000, begeben bei der. 
Bussebänk in Angelegenheit Rathe- 
Steinförde, . 
10. in'der Zeit vom 1. bis,3. April 1928 
durch Ausfertigung von 4 Wechseln u. 
zw. Fr. .30.000, Fr. 30.000, Fr. 50.0oo' 
und Fr. 50.000, übergeben '.an Dr. 
Goldfinger, Schaden - Fr. 110.000.- 
ferner im Frühjahr 1928 '2 Akzepte 
von je Fr. 300.000, — zusammen. Fr. 
600.000.— Fabank-Wechsel, von denen 
der eine zurückgegeben, der' zweite mit 
. 10.000 Pengö belastet wurde, Scha 
den . Fr. 8.000.- 
11. im März-April -1928 einen Wechsel 
Aber Fr. 20.000, begeben durch Kapfe- 
rer, Schaden . Fr. 20.000.- 
12. einen Wechsel über' Fr. 100.000 Per 
3. August 1928, ohne Schaden, 
13. im März-April 1928 einen Wechsel 
über Fr. . 30.000 ohne Schaden, 
B.) 
Durch Unterfertigung, von Bürgschafts 
erklärungen: 
a) eine Bürgschaft über Fr. 25.000, aus 
gestellt zugunsten eines' ungenannten. 
Gläubigers und Schuldners, gegeben 
durch Carbone an Wallersteein, Scha 
den Fr'. 25.000. 
b) eine Bürgschaft über Fr. 100.000, mit 
' der die ersten.Darlehensaufnahmen von 
Carbone versucht wurden, ohne Scha 
den. ' 
Genannte Uebeltaten durch absichtliche 
Herbeischaffung von Miteln, .Hintan 
haltung der Hindernisse Vorschub gege 
ben, Hilfe geleistet und zu ihrer siche-' 
ren Vollstreckung beigetragen und sich 
i. mit den Tätern Walser und Thöny 
über einen Anteil an Gewinn und 
Vorteil einverstanden. . : 
III. C arbone Rudolf habe. zur.Aus 
übung der Uebeltaten sub: 
. A.) .- 
1. am i; August 1927 2 Wechsel über 
je Fr. 60.000 begeben bei der Busse 
bank, 
2. .. am 30.' August 1927 2 Wechsel zu. 
RM. 75.000, begeben bei der Deut 
schen Wirtschaftsbank in Berlin, ] 
3. im September 1927 2 Wechsel über 
je Fr. 186.000 zusammen Fr. 372.000 
begeben bei der Bussebank in Berlin i 
Totalschäden in den 3 letzten Fällen \ 
Fr. 508.699.15j 
4. in der Zeit vom i. bis-3. 'April 1928 j 
durch Ausfertigung von 4 Wechseln u. I 
Zwar über Fr. 30.000, Fr. 30.000, 
Fr. 50.000 und Fr. 50.000 übergeben ! 
an Dr. Goldfinger, Schaden Fr. 110.000.— 
5. im Frühjahr 1928 ein Akzept über 
Fr. 10.800.—, begeben bei der Spar 
kassa Kolosca, Schaden Fr. 10.800 — 
6. am 13. April ein Wechsel über Fr. 1 
8.000.— begeben von Walser, Alexan- ] 
der Justus und Schwarzwald, am 19. \ 
April 1928, Schäden Fr. 8.000.—- 
- B.) 
dürch Verwendung von Bürgschafts 
erklärungen 
a) zugunsten eines ungenannten Gläu 
bigers und Schuldners, gegeben durch 
Carbone an Wallerstein,. Schade Fr- 25.000.— 
b) eine Bürgschaft über Fr. 100.000, mit 
der die ersten Darlehensaufnahmen von 
Carbone versucht wurden, ohne Scha 
den, ' 
Genannte Uebeltaten durch absichtliche 
tzerbeischaffung von Miteln, tzintan- 
haltüng der Hindernisse Vorschub ge 
geben, Hilfe geleistet und zu ihrer' siche 
ren Vollstreckung beigetragen und sich 
mit den Tätern Walser und Thöny 
über einen Anteil an Gewinn und 
Verlust einverstanden; er habe über 
dies Thöny durch die falsche Angabe 
einer unmittelbar bevorstehenden. Ver 
wertungsmöglichkeit eines Carbone- 
Bogenlampenpatentes, somit durch li 
stige Vorstellungen und Handlungen-, 
in Irrtum geführt, durch welchen die 
Spar- und Leihkasse des Fürstentums 
Liechtenstein, Liechtensteinische Landes 
bank mit unbeschränkter Landesgaran 
tie Schaden erleiden sollte und auch 
erlitt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.