124 - 
.Carbone: Gemeint sind damit von meinen« Carbone: Nein, 
gesamten Einnahmen, die ich habe, in der Lam-? Präsident: Sie haben mit der Firma Kör- 
penangelegenheit mußte ich 17 Prozent an meine ting und Mathifsen Korrespondenz geführt we- 
Mutter abgeben. gen einer Mithilfe im . Verkaufe von Bogenlam- 
Präsident: Wieviel Einnahmen hatten Sie pen? 
denn daraus?' I Carbone: Ja. 
Carbone: Ich kann Ihnen daraus keine Präzi-I Präsident: Also nicht Patente, sondern Bo 
se Antwort geben, weil meine Einnahmen darin genlampen, 
bestehen, daß nichts ohne mich gemacht werden Carbone: Ja. - 
kann. Präsident: am 2. März schreibt die Firma 
Präsident: An den Patenten hatten Sie kei- Körting und Mathissen, 
ne Ansprüche?^ I Präsident: Nein, am 6. März. Daß münd- 
Carbone: Da habe ich 20 Prozent aus den liche.Abmachungen zwischen ihnen und Mathissen 
Lrzenzemnahmem getroffen wurden, wonach ein Vertrag für den 
Präsident: Sre hatten kerne Ansprüche Sre Perkauf von Bogenlampen abgeschlossen wurde, 
konnten drese Patente nicht ausnützen. Sie hatten der Firma Körting und Mathissen 
Sre sagen m ihrem Verhör vom 22. Novem- helfen wollen, Kaufinteressenten für diese Bo 
ber 28 am Patent selber, bezw an den Lizenz- genlampen zu finden, 
einnahmen stunden mrr kerne 83 sondern 12 Pro- Carbone- Ja 
tfeJn Ite ¿Ä ftrfcit, % Zi Si t t e e re £) | f r “Ä ni ’ 0atI,,0ra ' C W °"' roiC be " Öti9Cn 
Sie erinnern, daß Sie Angeklagter sind, daß p 59 Carbone- 
~ Sie bei der Wahrheit bleiben, wenigstens sich an i^aroone. ^a. . ^ .. . , 
das halten, was sie im Verhör angegeben haben. . . Präsident: Sre haben gesagt, sre glauben doch, 
Sie sagen wörtlich, Position 6 Nr 364, Seite daß dre Bogenlampen besser an, den Mann ge- 
1154: „Am Patent selber usw. stand mir keine konnten, wenn. ern Familienmit- 
83 sondern nur 12 Prozent zu." Iglred des Erfinders sich damit beschäftigte. 
PräsidentWaren Körting und Mathissen 
I bann damit einverstanden, daß Sie sich damit 
!,Zm«ü »R«m BtttrAa?ich m°in°r MuL N.MN ^ Ausland »1(0, nicht für 
17 Prozent ab und hatte also 83 Prozent An- -veulslylano. 
teil an diesem Geschäft. Diese Einnahmen hatte Carbone: Nein. 
ich im Auge, als ich Thönh die Zession gab. Präsident: Dann ist eine ziemlich erregte Kor- 
Präsident: Jetzt wollen wir untersuchen, was respondenz zwischen. Ihnen, Körting und Mathis- 
das für Einnahmen' sind. sen geführt worden, wo man sich gegenseitig na- 
Carbone: Ja ich meine nicht nur diese 83 helegte, man sollte höflicher sein usw. In der 
Prozent. Korrespondenz haben Ihnen Körting, und Mathis- 
Präsident: Sie Haben gesagt, diese Einnahmen sen eine mündliche Abmachung bestätigt, den Jn- 
von Körting und Mathissen hatte ich im »Auge, halt werde ich bekannt geben. Sie aber haben er- 
Präsident: Erzählen Sie uns, was das für' klärt, das sei kein Vertrag gewesen, dort hätten 
Einnahmen sind. sie keine mündliche Vereinbarung abgeschlossen 
Carbone: Mit der Firma Körting und Mathis- mit Körting und Mathissen. Jrg^rd eine schrift- 
sen bestehen 2 Vereinbarungen. Die eine betrifft I * l 3) e Abmachung besteht aber nicht. Wir wollen 
den Lizenzvertrag, den Körting Mathissen mit nber annehmen, daß dort zwischen ^zhnen und 
meiner Mutter abgeschlossen hat für die Länder 8^maß Aussage der Erfinderin ihre mündlichen 
Deutschland, Oesterreich, Tschechoslovakei, Ungarn Vereinbarungen galten. 
England und Italien. Carbone: Ja. 
Präsident: Sie wollen dabei mitgewirkt ha- Präsident: Sie haben aber damals erklärt, 
den und 12 Prozent Anteil von Ihrer Mutter I ^ ^lte nicht, sie haben noch andere für ste gun- 
abgetreten erhalten haben. Selbständige Rechte strgere Konzessionen. Llortmg und Mathissen Ha 
stehen Ihnen aus diesem Vertrage keine zu. Nun l^'u inrt Ihnen vereinbart, daß sie für die Pro- 
aber, um diesen Vertrag mit der Firma Kör- paganda und im Verkauf tätig sein sollen, 
ting und Mathissey handelt es sich bei der Zes- Carbone: Ja. 
sion nicht. Präsident: Gegen eine Provision von 2i/z 
Carbone: Nein. bis 5 Prozent Umsatzprovision. 
Präsident: Das geben Sie zu. Carbone: Ja. Je nachdem Körting, und Ma- 
Carbone: Ja. Es handelt sich um den folgen- thissen größere Rabatte oder kleine Rabatte ge 
ben Vertrag mit. Körting und Mathissen. währen mußte für die Abnehmer, für Wiedex- 
Präsident: Das ist ,aber kein. Lizenzvertrag. | Verkäufer.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.