Quellensammlung 
  
Art. 3 Das Einkommen aus Kapital- und Bestandzinsen ist nach dem Tageskurse 
seines Anfalls einzurechnen. Der Einrechnungswert des Einkommens aus 
selbst bewirtschafteten Grundstücken oder aus Deputaten wird durch 
ein Übereinkommen zwischen dem hochwürdigen bischóflichen Ordi- 
natiate und der fürstl. Regierung nach Anhôrung des Geistlichen und der 
Gemeinde und beim Abgang eines solchen Übereinkommens durch Ent- 
Scheidung der fürstl. Regierung festgestellt. 
Art. 4 Dieses Gesetz tritt sofort mit Rückwirkung auf 1. April 1920 in Kraft. 
Aktenzeichen: LGBl. 1921 Nr. 3; ausgegeben am 18. Márz 1921. 
Bemerkungen: AuBer Kraft; aufgehoben durch LGBI. 1952 Ni. 2. 
1921 Oktober 30. 76 
Jagdgesetz 
(Auszug) 
IT. Jagdpolizeiliche Bestimmungen 
D. Sonstige jagdpolizeiliche Bestimmungen 
Art. 25 Das Recht der Jagdausübung ruht 
a) auf Friedhöfen, 
An Sonn- und Feiertagen sind Treibjagden und größere Gesellschafts- 
jagden verboten. Ebenso ist in der Nähe von Ortschaften während des 
Hauptgottesdienstes an Sonn- und Feiertagen jedes Jagen untersagt. 
Aktenzeichen: T.GBl. 1921 Nr. 16; ausgegeben am 18. November 1916. 
Bemerkungen: Auer Kraft; aufgehoben durch LGBI. 1930 Nr. 5. 
1922 April 21. 77 
Gesetz über die allgemeine Landesverwaltungspflege 
(Auszug) 
III. Hanpistiück. Das Vetwaltungszwangsvetfahren 
I. Abschnitt. Die Vetwaltungszwangsvollstreckung im Besonderen 
B. Das Zwangsbeitreibungsverfabren fiir affentlichrechtliche Geldleistungen 
Art. 121 Ziff. 2 Insbesondere findet das Zwangsbeitreibungsverfahren Anwen- 
dung auf die Vollstreckung der Rückstände von Steuern, Ge- 
bühren (Taxen), Beiträge an das Land, die Gemeinden oder son- 
stige óffentlich-rechtliche Kórperschaften und Anstalten (Kirche, 
Schule etc.), der Rückstánde der bei der Landeskassenverwaltung 
verwaltete Fonds, sowie auf die Vollstreckung von Strafgeldern 
jeder Art, von Kosten des Verwaltungsverfahrens, von liquiden 
435 
  
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.