Gemischte Belange 
  
V. Das Ebewesen 
Wenn auch am System des Dualismus bis heute festgehalten wurde, 
so sind doch die staatliche und kirchliche Eherechtsordnung nicht 
beziehungslos geblieben. Je nach votherrschender Staatskirchenpraxis 
schenkte man kirchlichen Anforderungen mehr oder weniger Gehör. 
Die ausnehmend kirchenfreundliche Staatspolitik der letzten Jahr- 
zehnte ging sogat so weit, Reformen der staatlichen Ehegesetzge- 
bung am kirchlichen Veto scheitern zu lassen. 
Die Aktualität der Eherechtsfrage rechtfertigt es, ihr im folgenden 
ein eigenes Kapitel zu widmen. 
215 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.