BERGMORGEN 
  
Es flieht die Nacht 
mit ihren grauen Schleiern, 
der letzte Stern 
verblaßt im weiten Zelt: 
in fernen Wolken 
brennen große Feuer, 
sie künden an 
den neuen Tag der Welt. 
  
Schon wandeln sich 
in Gold die Feuergluten, 
der erste Strahl 
verklärt den höchsten Firn; 
und Grat um Grat 
versinkt in lichten Fluten, 
ihr Glanz fließt bald 
auch über meine Stirn! 
  
  
    
   
  
  
   
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
   
   
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.