Herausgeber:
Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein
Erscheinungsjahr:
1923
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000009871/448/
454 
darum er sie jämmerlich traktiert und geschlagen. Vor vier 
Jahren habe sie dem Andres Jäger seine Kuh in des Buhlen 
Namen mit einer Rute geschlagen, worauf sie abgegangen; 
dasselbe habe sie einem Kalb des Pauli Müller, einem Ochsen 
des Jakob Bargetzi und vieler anderer getan. Vorigen Som 
mer habe sie im Bovel zu Wiesen einen grausamen Wind ge 
macht, der Bäume und Reben zerrissen, auch sonst an Gebäu 
den und anderem Schaden getan. Am Triesnerberg habe sie 
aus einem Hasen, den ihr der böse Geist zugestellt, einen Reifen 
gemacht, dadurch die Weide ganz verderbt worden usw. 
Das Weib Anna ab dem Triesnerberg bekannte, vor unge 
fähr zwei Jahren sei der böse Geist, so sich „Federhans" ge 
nannt, zu ihr ins Haus an den Herd gekommen und habe an 
sie begehrt, sie solle sich Gottes, des Allmächtigen, Maria und 
des himmlischen Heeres verleugnen, so wolle er ihr Geld ge 
nug geben. Das habe sie getan und Geld darauf empfangen, 
da sie aber solches behalten wollte, seien es lauter Hobelscheiter 
gewesen. Ostmal habe sie nach Anleitung, ihres Buhlen Käl 
bern, Kühen und anderem Vieh zu lecken gegeben und es fei 
allemal erkrankt und abgangen. Ost fei sie zum Kamin oder 
zum Fenster auf einem Besenstiel hinausgefahren und habe 
das lustige Volk auf dem Balznerriet, bei der Linde zu Vaduz, 
oder hinter dem Kulmen besucht mit ihrem Buhlen und sei da 
gar fröhlich gewesen bei Tanz und Spiel. 
Von den „Fragstucken", welche man den der Hexerei Be 
schuldigten vorlegte, wollen wir einige hier anführen, weil 
sie eben so sehr wie die Geständnisse die Größe des Wahnes 
erkennen lassen. „Wie ist die Stimme des Buhlen gewesen? 
Was hat er für Füße gehabt? Hast du nicht müssen den Teufel 
anbeten? Ihm versprechen zu dienen und gehorsam zu sein? 
Hast du ihm nicht müssen den Hintern küssen? Wie war der 
Stecken gestaltet, aus dem dich der Buhle zum Nachttanz ge 
führt und wo ist er zu finden? Was hast du gesprochen, da du 
aufgesessen, in wessen Namen bist du ausgefabren? Wie ist es 
hergegangen auf dem Stecken? hoch oder nieder? Was hast 
du getan, da du zum Tanz kommen? Sind Lichter allda ge 
wesen? Wer ist der oberste Teufel? Was für Ehre müßt ihr ihm 
antun? Was für Wetter hast du machen helfen nach dem Tanz, 
wie ists Hergängen, und auf was Weis und was für Materie ist 
gesotten worden? Was müßt ihr tun, bis die Materie gesotten 
ist und wie gibt es alsdann Wetter ab? Was hast du für Vieh, 
Roß, Schaf, Kühe usw. verderbt, gelähmt und wie hast du es 
gemacht? Hast du deine Kinder nichts dergleichen gelehrt? Hast 
du nicht den Hagel gemacht, welcher vor anderthalb Jahren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.