ten Dutzend von multilateralen Übereinkommen, vorwiegend 
technischer Art, an. Heute ist es Mitglied von vierzehn internatio- 
nalen Organisationen und Organen. Wenn Liechtenstein auch 
nicht Mitglied der Vereinten Nationen ist, so ist es immerhin Mit- 
glied von wichtigen Spezialorganisationen derselben, wie des 
Statuts des Internationalen Gerichtshofes, des Weltpostvereins, 
der Internationalen Fernmeldeunion, der Internationalen Atom- 
energieorganisation und der Weltorganisation für Geistiges Eigen- 
tum. Ebenso gehört Liechtenstein wirtschaftlichen Organen der 
UNO wie der UNCTAD, der UNIDO und der ECE an. Es ist 
auch Mitglied der internationalen Flüchtlingsabkommen und der 
sogenannten Genfer Konventionen zum Schutze der Kriegsopfer. 
In nichtstaatlichen Gremien wie dem Internationalen Olympi- 
schen Komitee und der Liga der Rotkreuzgesellschaften in Genf 
ist das Fürstentum ebenfalls Mitglied. 
Die mehr als sechzig multilateralen internationalen Überein- 
kommen, denen das Land beigetreten ist, betreffen Fragen des 
Rechts, des Verkehrs, der Sanität, des gewerblichen Rechtsschut- 
zes, der Kultur, des Urheberrechts, des Fernmeldewesens usw. 
Mit Rücksicht auf seine geographische Lage und seine zwischen- 
staatlichen Verbindungen legt das Fürstentum Liechtenstein beson- 
deren Wert auf die verschiedenen Formen der Mitarbeit im euro- 
päischen Rahmen wie auf eine angemessene Mitsprache bei der 
Weiterentwicklung der europáischen Zusammenarbeit. Im regio- 
nal-europáischen Bereich ist Liechtenstein seit 1978 Mitglied des 
Europarates in Strassburg, nachdem es sich schon seit einigen Jah- 
ren an verschiedenen Aktivitäten dieser Organisation als Beobach- 
ter beteiligt hatte. Liechtenstein ist inzwischen Vertragspartei von 
mehr als zwanzig, zum Teil sehr wichtigen, unter der Schirmherr- 
schaft des Europarates abgeschlossenen europäischen Überein- 
kommen geworden. 
Aufgrund eines besonderen Protokolls partizipiert das Fürsten- 
tum in der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA), und es 
ist durch eigene Verträge an den zwischen der Schweiz und den 
Europäischen Gemeinschaften (EG) geschlossenen Freihandels- 
abkommen direkt beteiligt. 
80 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.