Das Transportgewerbe hat ebenfalls stark von der herrschenden 
Hochkonjunktur im Baugewerbe Vorteil gezogen. Die Einschrän- 
kung der Kiesentnahme aus dem Rhein aufgrund der Gefähr- 
dung des Grundwassers und der Rheinwuhre hat sich auf die Be- 
schäftigungslage im Transportgewerbe ausgewirkt. Dieser Berufs- 
zweig ist heute eher übersetzt. 
Im Gastgewerbe sind die Betriebstypen des Hotels, des Land- 
gasthauses, des Restaurants und des Caféhauses vertreten. Auch 
in diesem Gewerbe herrscht der kleine und mittlere Betrieb vor. 
Die Hotels liegen in einer Gróssenordnung zwischen 10 und 80 
Betten. Die Betriebe sind in Vaduz, Schaan und im Alpengebiet 
konzentriert. In der Betriebsausstattung entsprechen die meisten 
Betriebe hohen Anforderungen. Die verbreiteten Landgasthäuser 
sind ebenfalls gut und modern eingerichtet und ebenso geführt. 
Der Liechtensteiner ist indessen kein eigentlicher Caféhausgast. 
Die Cafébetriebsinhaber streben daher meist nach einer Konzes- 
sionserweiterung in Richtung eines Gasthauses. Das Gastgewerbe 
ist neben der Industrie ein wichtiger «Devisenbringer». Die stabi- 
len politischen Verháltnisse, die landschaftliche und verkehrs- 
technische Lage des Landes bedeuten für das Gastgewerbe eine 
gute Ausgangslage. Es ist vorauszusehen, dass bei einer kommen- 
den Integration Europas die Bedeutung des Gastgewerbes für un- 
sere Gesamtwirtschaft noch zunehmen wird. 
Seit 1969 besteht im Gastgewerbe die Ausbildungspflicht. Eine 
Gastgewerbebewilligung wird erteilt, wenn der Gewerbeanwärter 
durch seine persónlichen Eigenschaften die geordnete Führung 
des Betriebes verbürgt und über hinreichende Fachkenntnisse, die 
durch eine von der Regierung anerkannte in- oder auslándische 
Fachprüfung nachzuweisen sind, verfügt. 
D. ZUSAMMENFASSUNG 
Diese kurze Beleuchtung der Gewerbestruktur unseres Landes 
kann nicht annähernd die wirkliche Bedeutung des Gewerbes für 
unsere Wirtschaft, ja für unser ganzes Leben und vor allem für 
unsere nationale Eigenart aufhellen. Wie überall begegnet man 
auch in unserem Lande Schritt für Schritt gewerblicher Tätigkeit 
217 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.