Schweiz sind ebenfalls Verhandlungen betreffend die Zulassung 
von liechtensteinischen Studenten an die schweizerischen Hoch- 
schulen im Gange. Der internationale Charakter unseres Gym- 
nasiums zeigt sich darin, dass wir Maristen-Schulbrüder aus 
Deutschland und Zivillehrer aus Liechtenstein, Österreich und 
der Schweiz im Lehrkörper haben. 
6. MÄDCHEN-REALSCHULE ST. ELISABETH 
In Schaan befindet sich die Mädchen-Realschule St. Elisabeth. 
Diese Privatschule, geführt von den Schwestern der Anbeterinnen 
des Blutes Christi, hat sich ab Frühjahr 1973 vollständig dem 
Lehrplan der staatlichen Realschulen angeglichen. Vorläufig kön- 
nen nur Mädchen in diese Schule eintreten. Es ist deshalb ver- 
ständlich, dass in der Unterrichtsgestaltung oder auch in der Be- 
rufsvorbereitung die spezifischen Bedürfnisse der Mädchen beson- 
ders berücksichtigt werden. 
7. ABENDTECHNIKUM 
Die liechtensteinische Industrie braucht Fach- und Führungs- 
kräfte. Weil die schweizerischen Tagestechniken stark überfüllt 
waren und ein Bedarf nach dieser Schulform für Berufstätige be- 
stand, wurde im Jahre 1961 das Abendtechnikum Vaduz gegrün- 
det. Träger des Abendtechnikums Vaduz sind das Land und Or- 
ganisationen der liechtensteinischen Wirtschaft (Liechtensteinische 
Industriekammer, Gewerbegenossenschaft). Das Abendtechni- 
kum Vaduz bildet Berufstätige in einer berufsbegleitenden Aus- 
bildung zu Ingenieuren und Architekten aus; es führt zwei Abtei- 
lungen: die Fachrichtung Maschinenbau sowie die Fachrichtung 
Hoch- und Tiefbau. Die Ausbildung dauert viereinhalb Jahre. 
Voraussetzung für das Studium am Abendtechnikum Vaduz ist 
entweder eine erfolgreich abgeschlossene Berufslehre oder der 
erfolgreiche Abschluss einer Vollzeit-Berufsschule in einer der 
Fachrichtung entsprechenden Grundausbildung. 
  
\ 
| 
i 
i 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.