D AAA — CoA ROSE — 
CINUS GECECTEST mE E Edel "Us n pr + LS 
Der wasserseitige Rheindamm ist für 
viele Orchideen, aber auch für eine 
reiche Insektentierwelt zum 
bedeutenden Lebensraum «aus 
zweiter Hand» geworden. 
  
  
an 1 ame ; FI A 
Die Verbreitung der Orchideen in Vaduz 
Nach diesen einleitenden Bemerkungen über das Wesen der Orchideen môch- 
ten wir uns nun den Orchideen und ihrer Verbreitung im Lande Liechtenstein, 
genauer gesagt im Gebiet der Gemeinde Vaduz, zuwenden. 
Den besonders günstigen klimatischen und geologischen Gegebenheiten 
unseres Landes ist es zuzuschreiben, dass sich hier Orchideen in einer solchen 
Fülle ausbreiten konnten. Das verhältnismässig milde Klima und der Föhn 
bieten den wärmeliebenden Arten gute Lebensmöglichkeiten, sodass sie weit 
über ihre normale Verbreitungshöhe aufsteigen. Dazu kommen die kühlen, stets 
feuchten Täler, welche auch alpinen Arten in tieferen Lagen das Gedeihen 
sichern. 
In unserem Land finden wir als weitere Voraussetzung für den Orchideenreich- 
tum viele verschiedene Bodenarten, so z. B. Sand-, Kalk- und Torfböden. 
Alle Orchideenarten stehen unter Naturschutz. Wir sind demgemäss alle 
gehalten, keine Orchideen zu pflücken oder auszugraben. 
Die Orchideen-Lebensräume 
Viele dieser wunderschönen Pflanzen sind in den letzten Jahrzehnten in grös- 
seren Räumen selten geworden. Der Grund liegt in der fortschreitenden Kulti- 
vierung. Viele Orchideen vertragen keine Düngung, und Kunstdünger vertreibt 
jede Orchideenart. 
Die meisten europäischen Orchideen sind an Kalkboden gebunden. Manche 
Arten treten in Wäldern auf, und zwar meist in ganz bestimmten Waldtypen. 
Zahlreiche Arten finden sich in Trockenrasen, weitere gedeihen in Berg- und 
Gebirgswiesen, auf Bergmatten, aber auch in Feuchtgebieten. 
E Ln 
152 
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.