KIES 
ZUSÄTZLICHE 
WARMEDAMMUNG 
DACHHAUT 
BESTEHENDE | 
WARMEDAMMUNG B 
Dachhaut erneuerungsbedürftig ist, wird ein voll- 
standig neues und ausreichend wármegedàmmtes 
Flachdach aufgebracht. In diesem Falle wird der 
Bauherr aber auch prüfen, ob sich nicht die Er- 
richtung eines konventionellen Ziegeldaches als die 
langfristig zweckmässigere Lósung als Sanierungs- 
massnahme erweist. 
  
6.3 
Aussenwand und Fassade 
Die Aussenwand eines Hauses ist in der Regel nicht 
nur Witterungsabschluss, sondern auch Bestandteil 
der tragenden Baukonstruktion. Die hiefür ver- 
wendeten massiven Materialien wie Beton, Bruch- 
stein oder Backstein sind kein ausreichender 
Wärmeschutz des Hauses. Es ist ein ergänzender 
Wärmedämmstoff in ausreichender Stärke und 
Qualität erforderlich. In den meisten Fällen lohnt 
sich die nachträgliche Erstellung einer Wärme- 
dämmung, wobei nachstehende Möglichkeiten zur 
Verfügung stehen. Allgemein darf festgestellt 
werden, dass eine Aussendimmung zweckmassiger 
ist, da sämtliche Kälrebrücken lückenlos geschlos- 
sen werden können. Allerdings ist eine Aussen- 
dämmung relativ aufwendig und teuer, sollte aber 
immer dann ernst geprüft werden, wenn ohnehin 
eine Fassadenerneuerung zur Diskussion steht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.