Katalog IM KATALOG VERWEN- DETE ABKÜRZUNGEN Vs. Vorderseite Rs. Rückseite AU Gold AR Silber Bl Billon Bz. Beizeichen 5bl. fünfblättrig 5z. fünfzackig 1-1 ungelesener Buchstabe/Beizeichen 1-1 zwei ungelesene Buch- staben/Beizeichen 1-1 drei oder mehr ungelesene Buchstaben/Beizeichen n.l. nach links e einseitig 
BODENSEERAUM KONSTANZ, STADT Schiläng nach dem Vertrag von 1417 (ab 1417), Münzstätte Konstanz Vs. + mOnETA ° CIVITATIS ° COnSTAn; Stadtschild in Sechspass. Rs. S CVnRAD - E[P]VS 'STAn; Thronender hl. Konrad, die Rechte segnend erhoben, die Linke hält den Krumm- stab. Nau, Oberschwaben, S. 25, Nr. 11 Typ. 1 1,680 g; 23,5/22,9 mm; 290°; AR. A 2/2, K 2/2. K 0611/0125. Schilling nach dem Riedlinger Vertrag von 1423 (ab 1423), Münzstätte Konstanz Variante la Vs. • M014ETA: CIVITATIS: COWST' •; Stadtschild, darüber Adler in unverziertem Vierpass. Rs. • - S'. CVOHRA - • EPS'. COMST'; Thronender hl. Kon- rad, die Rechte segnend erhoben, die Linke hält den Krummstab. Nau, Oberschwaben, S. 26, Nr. 18-20 Typ; Cahn, Kon- stanz, S. 436, Nr. 90-91 Typ. 2 1,461 g; 21,5/20,7 mm; 170°; AR. A 2/2, K 2/2. K 0611/0133. Variante lb Vs. : MOMETA. CIVITATIS:COWST': Rs. S'. CONRADVS - EPS. CONStA Nau, Oberschwaben, S. 26, Nr. 18-20 Typ. 3 1,208 g; 22,6/21,5 mm; 290°; AR. A 2/2, K 2/2. K 0611/0134. Variante 2a Vs. • MONEtA. CIVItAtlS: 9StANCIENS'; Stadtschild, darüber Adler im Vierpass; in dessen oberen Winkeln Ringel, in den unteren Flüge. Rs. S'. CONRADV - EPS: CONStA; Thronender hl. Kon- rad, die Rechte segnend erhoben, die Linke hält den Krummstab. Nau, Oberschwaben, S. 26, Nr. 18-20 Typ. 4 1,555 g; 22,3/21,3 mm; 60°; AR. A 2/2, K 2/2. Rs. Doppelschlag. K 0611/0126. 5 1,355 g; 22,5/21,8 mm; 130°; AR. A 2/2, K 2/2. Rand leicht ausgebrochen. Rs. Doppelschlag. K 0611/0131. 6 1,340 g; 23,1/21,7 mm; 240°; AR. A 2/2, K 2/2. Vs. MONEltlA; Rs. [S'L CONRiADV'l; Rs. Doppelschlag. Rand leicht ausgebrochen. K 1305/0151. 70
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.