HISTORISCHER VEREIN FÜR DAS FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN 1999 AUSBLICK ANSCHRIFT Im Jahre 2000 wird die Arbeit am LLIB II auf zwei Ebenen weitergeführt werden: Zum einen wird die Quellensuche mittels Bearbeitung von gedruckt vorliegenden Archivmaterialbeständen ausländi- scher Archive fortgeführt. Zum andern wird vor- aussichtlich die Transkription der einheimischen Quellen ein Schwerpunkt der Tätigkeit sein. Ein wei- teres Arbeitsziel ist die Aufarbeitung des bis anhin gesammelten Quellenmaterials zu einer brauchba- ren Regestensammlung. 
Liechtensteinisches Urkundenbuch c/o Liechtensteinisches Landesarchiv Zu Händen von Claudius Gurt FL-9490 Vaduz DANK Als Bearbeiter des LUB II möchte ich der Träger- schaft dieses Projektes, dem Historischen Verein und seinem Vorstand, insbesondere dem Präsiden- ten Dr. Rupert Quaderer und dem Geschäftsführer lic. phil. Klaus Biedermann für das entgegenge- brachte Vertrauen und die Unterstützung danken. Dank gebührt auch dem Liechtensteinischen Lan- desarchiv, wo das LUB eine Heimstätte gefunden hat, namentlich dem Landesarchivar Dr. Alois Ospelt, dem Archivleiter lic. phil. Paul Vogt und den Archivbetreuerinnen Olga Anrig, Rita Fehr, Nicole Hanselmann, Marianne Kaufmann und Rita Tobler, von denen ich stets die bestmöglichste LIilfe erfah- ren durfte. Schliesslich möchte ich mich bei allen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die durch ihre Quellen- und Literaturhinweise zur Quellenfülle des LUB II beigetragen haben, namentlich erwähnen möchte ich Martin Graber in Trübbach, dem ich manche Llinweise zu wichtigen Quellen aus den Archiven der Gemeinde Wartau verdanke. Vaduz, am 4. Februar 2000 LIECHTENSTEINISCHES URKUNDENBUCH Claudius Gurt 305
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.