Liechtensteiner Namenbuch: Tätigkeitsbericht 1999 Im Berichtsjahr 1999 konnte das langersehnte Etappenziel erreicht werden: das sechsbändige Werk «Liechtensteiner Namenbuch. Die Orts- und Flurnamen des Fürstentums Liechtenstein» ist am 12. Dezember im Rahmen einer würdigen Feier im Foyer des Vaduzer Saales der Öffentlichkeit vorge- stellt worden. Bis es so weit war, mussten nochmals alle ver- fügbaren Kräfte aufgewendet werden. Herbert Hü- be leistete ein Arbeitspensum von 100 Prozent, lic. phil. Toni Banzer stand mit 50 Prozent im Einsatz. Die Arbeitszeiten des Projektleiters waren erzwun- genermassen extrem hoch. DRUCKLEGUNG DES ORTSNAMENBUCHES Noch im Vorjahr waren die Druckvorbereitungen für die vier ersten Bände («Materialteil») weit- gehend abgeschlossen worden (siehe den letzten Tätigkeitsbericht). Band 5 («Lexikon») befand sich anfangs des Be- richtsjahres in der Schlussphase der Druckvorbe- reitung (Einbau und Anordnung aller Daten, Schlusskorrektur durch Prof. Hans Stricker). Liier musste zunächst der völlige Durchbruch geschafft werden, was kein geringes Stück Arbeit darstellte, indem der Lexikonteil als strukturelles Zentrum des ganzen Namenbuches und Kernstück des vom Namenbuch-Leiter entwickelten Aufbaukonzepts sich naturgemäss nicht auf anderweitige Vorbilder stützen konnte, weshalb immer wieder neue theo- retische (strukturell-grammatische) und praktische (darstellungsmässige) Einzelfragen zu lösen waren. Nach Abschluss der textlichen Bereinigung von Band 5 konnte auch dort mit der Registerbearbei- tung fortgefahren werden. Den Registern wird im Liechtensteiner Namenbuch ein hoher Stellenwert eingeräumt; wir haben hier keine Mühe und An- strengung gescheut, die Benützbarkeit des Werkes durch umsichtige Erschliessung nach Möglichkeit zu erhöhen. Herbert Hübe trägt die selektive und technische, der Leiter die konzeptuelle Verantwor- tung auch für diesen Teil. 
Band 6 enthält Einführung, Abkürzungs-, Litera- tur- und Quellenverzeichnisse sowie die umfangrei- chen Register. Dieser abschliessende Werkteil ent- steht gewissermassen Hand in Hand mit dem Fort- schreiten der Arbeiten an den vorausgehenden Bänden. Der Leiter schreibt die Werkeinführung; Toni Banzer entwirft den Abschnitt zu den heutigen Mundarten. Schliesslich müssen auch Quellen- und Literaturliste bereinigt werden; ein Glossar sprach- wissenschaftlicher Begriffe wird mit Blick auf ein breiteres Publikum zusammengestellt. Schliesslich wählen wir aus unserem Bildarchiv eine grössere Zahl geeigneter Landschaftsansichten aus, die im Werk (Bände 1-4) plaziert werden. Der Druck der ersten Bände hat schon begonnen (im November), als der Leiter mit der Formulierung des Kapitels zur Werkstruktur (Band 6, S. 203 ff.) die redaktio- nelle Phase endlich abschliessen kann ... In dieser hektischen Schlusszeit kam uns be- sonders zustatten, dass das interne Zusammen- wirken wie auch die Zusammenarbeit mit der Druckerei reibungslos verlief. Es sei hier allen an den Arbeitsabläufen Beteiligten für die unter beträchtlichem Zeitdruck erbrachten Leistungen herzlich gedankt. Im Dezember waren wir vor allem mit der Vor- bereitung der Präsentation beschäftigt. Zudem un- terstützten wir die Geschäftsstelle des Historischen Vereins bei den diesbezüglichen Vorarbeiten sowie dem Anlaufen des Versands (Subskriptionen, Gra- tis- und Rezensionsexemplare). PERSONENNAMENBUCH Diesen zweiten Hauptteil des Projekts Liechten- steiner Namenbuch konnten wir in der Berichtszeit infolge der angespannten Abschluss- und Druck- phase des Ortsnamenbuches nur in beschränktem Umfang voranbringen. Immerhin wurden in Bal- zers Feldaufnahmen durchgeführt, und es sind lau- fend Daten (Feldaufnahmen und Sekundärlitera- tur) eingegeben und bearbeitet worden. 302
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.