Nach achtmonatigem Kriegsgeschehen führten die unter mailändischer Vermittlung aufgenomme- nen Friedensverhandlun- gen am 22. September 1499 zum Frieden von Basel. Das Bild zeigt die Friedens- verhandlungen in Basel: Der in den Luzerner Stan- desfarben gekleidete Dol- metscher (unten links) übersetzt den Eidgenossen sowie dem Abgesandten des Königs Maximilian die in Latein gehaltenen mailändischen Friedens- vorschläge. Der Basler Friede besiegel- te die Grenzen entlang dem Hochrhein, dem Bodensee und dem Alpenrhein, die sich sowohl in politischer wie auch in mentaler Hin- sicht zwischen dem Reich und der Eidgenossenschaft gebildet hatten. 154
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.