Maximilian I., deutscher König und erwählter rö- mischer Kaiser aus dem Hause Habsburg (*1459; tl519) gemäss einem Bild- nis von Bernhard Strigel (um 1510). Obwohl Maxi- milian nicht direkt am Kriegsausbruch die Schuld trug, so trat er doch in erster Linie als Wahrer von habsburgischen Haus- und Herrschaftsinteressen auf. Pläne zur Einführung des «Gemeinen Pfennigs» als neue Reichssteuer provo- zierten die Eidgenossen zum Widerstand gegen die königliche Zentralgewalt. Am 27. April 1499 erklärte Maximilian schliesslich den Reichskrieg gegen die Eid- genossen, die er als «grobe, böse, schnöde Bauersleute» verabscheute. 142
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.