DAS LIECHTENSTEINISCHE LANDESMUSEUM VOR DEM NEUBEGINN / MICHAEL PATTYN / NORBERT W. HASLER DAS LANDESMUSEUM ALS TEIL EINES ENTWICKLUNGSPROZESSES Noch nie haben in den unterschiedlichsten Berei- chen so viele Veränderungen stattgefunden, wie im vergangenen halben Jahrhundert. Auch in Vaduz hat man sich schon längst dazu entschlossen, aus einem ursprünglichen Dorf ein Verwaltungs- und Kulturzentrum zu machen. Allen Ortes wurden Ge- bäude abgerissen und es entstanden so für viele Jahre Baulücken und Parkplatzwüsten, die so man- chen von weither angereisten Besucher die Frage stellen liess, wo denn nun hier das Zentrum von Vaduz sei. Gerade noch rechtzeitig an der Schwelle zum kommenden Jahrtausend wurde es mit den geplanten Veränderungen in Vaduz doch noch ernst. Rückkehrend auf die bevorstehende Renova- tion und Erweiterung des Liechtensteinischen Lan- desmuseums möge sich der Wunsch erfüllen, dass zu all den Neubauten und baulichen Erneuerungen hinzu mit den Bauten des Landesmuseums auch ein Stück liechtensteinischer Tradition und Landes- geschichte zur Lebendigkeit und Attraktivität des künftigen Vaduz, aber auch zur Identität des Lan- des, beitragen werde. 
Blick nach Westen durch die Loggia des Erweite- rungsbaus 317
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.