DAS LIECHTENSTEINISCHE LANDESMUSEUM VOR DEM NEUBLCINN / MICHAEL PATTYN / NORBERT W. HASLER Regierungsviertels und der Schlosshalde offenge- halten werden kann. Obwohl die Renovation und Erweiterung des Landesmuseums ein in sich ab- geschlossenes Projekt darstellt, soll sichergestellt werden, dass der Planungsspielraum ausserhalb des Planungsperimeters für künftige Zu- und Erweiterungsbauten offenbleibt».2 Unter insgesamt 191 Bewerbern aus ganz Europa wurden durch eine Jurykommission 29 Architekten beziehungsweise Architekturbüros - unter ihnen drei aus Liechtenstein - zur Teilnahme am Architekturwettbewerb eingeladen. Am 19. Mai 1998 war es dann soweit. Nach zweitägiger Prüfung und Begutachtung wurde der Projektvorschlag mit dem Synonym «Reihenfolge» des aus Balzers stammenden Architektenteams Frank Brunhart, Johannes Brunner und Christoph Kranz durch ein internationales Preisgericht * unter dem Vorsitz von Regierungschef Dr. Mario Frick aus 23 eingereichten Projektvorschlägen ausge- wählt. Der Architekturwettbewerb wurde im ano- nymen Verfahren durchgeführt. Neben dem ersten Rang wurden vom Preisge- richt fünf weitere Ränge vergeben. Rang zwei bis sechs gingen an Architekt Hansjörg Göritz aus Hannover, die Architekten Wilhelm Kugler, Regi- nald Eckhoff und Mathias Richlmann aus Stuttgart, die Architekten Valentin Bearth und Andrea De- plazes aus Chur, die Architekten Dietrich Fink und Thomas Jocher aus München sowie die Architekten 
Jury-Kommission bei der Arbeit, Mai 1998 1) Wettbewerbsprogramm mit Erläuterungen zur Planungsauflage, Vaduz, 9. Oktober 1997, S. 4. 2) Wettbewerbsprogramm mit Erläuterungen zur Planungsauflage, ebenda, S. 12. 3) Das Preisgericht setzt sich wie folgt zusammen: Sachpreisrichter: Regierungschef Dr. Mario Frick. Vorsitzender; Regierungsrätin Dr. Andrea Willi; lic. oec. Karlheinz Ospelt. Bürgermeister von Vaduz; Fachpreisrichter: Arch. BSA/SIA Ernst Gisel, Zürich; Arch. Prof. Barbara Jakubeit, Berlin; Arch. BSA/SIA Peter Quarella, St. (lallen; Arch. BSA/SIA Wilfrid Steib, Basel; Arch. Walter Walch, Hochbau- amt, Vaduz; Beratende Mitglieder: Dr. Kurt F. Büchel, Präsident des Stiftungsrates des Liechtensteinischen Landesmuseums; lic. phil. Norbert W. Hasler, Leiter des Liechtensteinischen Landesmuseums; Arch. ETH Michael Pattyn, Hochbauamt, Vaduz; Arch. Florin Frick, Schaan; Dr. Georg Malin, Kunsthistoriker und Kunstschaffender, Mauren. 
Jury-Kommission beim Rundgang. Diskussion über die einzelnen Wett- bewerbsprojekte Blick in die Ausstellung der Pläne und Modelle im Foyer des Vaduzersaales 3 1 1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.