Peter Balzer porträtierte im Jahre 1914 den damals 85-jährigen Bauern und Wilderer Ferdinand Sele. Im Hintergrund dieser charaktervollen, mit Farb- kreide angefertigten Por- trätstudie ist das Wohn- und Stallgebäude des Triesenbergers Ferdinand Sele zu erkennen 
HERALDIK Wappen der Grafen von Montfort. Kolorierter Kupferstich auf Pergament. 30 x 23,5 cm. E 98/24 Wappentafel (Gusseiserne Ofenplatte), datiert 1851. Wappen des Königreichs Bayern (1806 bis 1918), Wappenspruch: GERECHT UND BEHARRLICH. 56 x 70 cm. E 98/1 Geschenk: Helmut Kranz, Vaduz NUMISMATIK Jeton. Silber, unzirkuliert, 1773. Fürst Joseph Wenzel von Liechtenstein. 0 2,5 cm. E 98/37 Halbtaler. Silber, Stempelglanz, unzirkuliert, 1758. Fürst Joseph Wenzel von Liechtenstein. 0 3,4 cm. E 98/35 Halbtaler. Silber, unzirkuliert, 1778. Fürst Franz Joseph I. von Liechtenstein. 0 3,4 cm. E 98/36 Ganztaler. Silber, vorzüglich, unzirkuliert, 1728. Fürst Johann Adam von Liechtenstein. 0 4,1 cm. E 98/38 Ganztaler. Silber, vorzüglich, unzirkuliert, 1758. Fürst Joseph Wenzel von Liechtenstein. 0 4,1 cm. E 98/39 Ganztaler. Silber, stempelglanz, unzirkuliert, 1778. Fürst Franz Joseph I. von Liechtenstein. 0 4,1 cm. E 98/40 Fünf-Kronen-Probestück. Silber, unzirkuliert, 1898. Fürst Johann II. von Liechtenstein. 0 3,7 cm. E 98/2 Eines der wenigen erhaltenen Exemplare. Zehn-Kronen-Stück. Gold, Avers- und Revers-Abschlag, 1900. 0 1,9 cm. E 98/3 Grosse Rarität. 302
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.