LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 1998 KUNST UND KUNSTHANDWERK Orgelpositiv, 1. Hälfte 17. Jahrhundert. Provenienz Rheintal / Bodenseeraum. Höhe 198 cm, Breite mit geöffneten Flügeln 270 cm. Disposition: Koppel 8', Holzflöte 4', Prinzipal 2', Oktave F, Quinte. Bemalte Flügel: König David und Orpheus. Geschenk der Gedächtnisstiftung Peter Kaiser, Vaduz. E 98/50 Puttenpaar. Holzgeschnitzt und gefasst. Umkreis Erasmus Kern, Feldkirch, Mitte 17. Jahr- hundert. Zirka 26 x 14 cm. E 98/48 Putto. Holzgeschnitzt und gefasst. 17. Jahrhundert. Zirka 30 x 16 cm. E 98/47 Napoleon in der Schlacht bei Waterloo. Gouache über Aquatinta, weiss gehöht. Frankreich, um 1815. 17 x 23 cm. E 98/51 Maria mit Kind und Engel. Kohlezeichnung von Ferdinand Nigg (1865 bis 1949). Links unten bez. F. N. 62 x 23,5 cm. E 98/62 Bristen im Maderanertal. Öl auf Leinwand. Gemälde von Fritz Blacha. Rechts unten datiert und signiert: F. B. 1936. 47,5 x 63 cm. E 98/90 Ferdinand Sele und sein Haus. Bauer und Wilderer von Triesenberg (* 1829; 11920). Porträt in Farbkreide von Peter Balzer. Rechts unten bezeichnet Balzer, 1914. 32,5 x 27 cm. E 98/84 Weg vom Steg ins Malbun. Öl auf Leinwand. Friedrich Kaufmann (1892 bis 1972). Links unten signiert Fr. Kaufmann. 67 x 55,5 cm. E 98/23 
Ii * *.ß »i « ftt w 11 -*V *%¥lt£% + Ein charakteristisches Werk von Ferdinand Nigg ist diese Kohlezeichnung, auf der die Gottesmutter Maria mit dem Jesuskind, von einem Engel behütet, zu sehen ist 301
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.