ZUR BAUGESCHICHTE DES HOTELS LÖWEN - EINER JAHRHUNDERTEALTEN TAVERNE / PETER ALBERTIN DAS KELLERGESCHOSS konnte von der Hausrückseite durch ein ebenerdig gelegenes, breites Tor mit Fässern, Standen und Traubenmost beschickt werden (Abb. 7). Das Tor liess sich von innen mittels Schliessbalken verrie- geln. Der alltägliche Kellerabgang führte von Nord- westen her vom Erdgeschoss über eine steile, tuff- steinerne Treppe in den Vorkeller Ol (Abb. 9). Das Geschoss birgt einen der Erschliessung dienenden Vorkeller Ol und drei grosse Weinkeller 02 bis 04 (Plan 2). Alle Räume sind von Tonnengewölben überspannt. Rundbogentüren und Treppenstufen verbinden die verschieden tief liegenden Keller (Abb. 7 und 8). Grundsätzlich erscheint das Kellergeschoss in sich und auch mit den darüberliegenden Geschos- sen einheitlich erbaut - und doch liegen Ansätze zu unverstandenen Befunden vor (vgl. Plan 2): a) eine Tuffquader-Ecke nördlich von Raum 02, b) eine Tuffquader-Ecke südlich von Raum 03, c) eine ungeklärte Situation zur Nordwestwand von Raum 03 als möglicherweise ursprünglichem Trep- penabgang, mit eingemauertem hölzernem Schwell- balken auf Höhe zirka 463.8 m ü. M., etwa 65 Zenti-meter 
über dem heutigen Kellerboden (Abb. 8). Die Befunde weisen auf ein etappenweises Vorgehen beim Bauen, wobei uns hierzu nichts über den beanspruchten Zeitraum bekannt ist. Das Kellergeschoss des 14. Jahrhunderts ist bis heute weitestgehend in seinem ursprünglichen Zu- stand erhalten geblieben. Zu unwesentlichen spä- teren, jedoch zeitlich nicht fixierten Modifikationen zählen: eine Weitung der ursprünglichen Lüftungs- schlitze; der Einzug einer zweiten Südostmauer in Raum 03, mutmasslich als Klimaschutz, stand doch die dortige Keller-Aussenmauer weitgehend frei und der vollen Sonneneinstrahlung ausgesetzt; zu Raum 04 eine Erneuerung und Verengung der J^üröffnung; zu Raum 03 nordwestseits der Einbau eines Lüftungsschachtes. 26) Weitere Beispiele hierzu: Rheinberger, Rudolf: Das Rote Haus und der Weinbau in Vaduz. In: Vaduzer Wein. 100 Jahre Winzer- genossenschaft. Vaduz, 1996. Und Albertin, Peter: Baugeschicht- liches zur Hofstätte Hintergasse 35-37 in Vaduz: In JBL, Bd. 91 (1992), S. 40. 27) Schneider, Jürg E.; Kohler, Thomas M.: Mittelalterliche Fenster- formen an Zürcher Bürgerhäusern. In: Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte. Bd. 40, Heft 3/1983. s 
Fundament eines Anbaues, Torkelgebäude (?) Eingangstor 
Plan 2: Das Kellergeschoss um 1380, Grundriss 1:200 Lüftungskanal 04 
01 
Treppenabgang • Gewölbeversatz \ 03 i / 
02 Gewölbeversatz -Strasse 
Ja Lüftungsschacht, urspr. Treppen - abgang' 10 m 215
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.