ZUR BAUGESCHICHTE DES HOTELS LÖWEN - EINER JAHRHUNDERTEALTEN TAVERNE / PETER ALBERTIN Gleich zweimal wurden Töchter der Wolfinger i t 
: . . zugeheiratet; die wohlhabenden Wolfinger waren ~ 
: l . bereits um 1480 Lehensleute der Gutenberger und Johann Rheinberger, bewirtschafteten etwa einen Drittel der Schloss- genannt «Hans» , güter zu Balzers. 23) Mündliche Mitteilung von Rudolf Rheinberger. Zum «Laternser- haus». Albertin. Peter: Baugeschichtliches Kurzgutachten. März 1989. im Landesbauamt und LLA. 24) Tschaikner, Manfred: «Der Teufel und die Hexen müssen aus dem Land ...» - Frühneuzeitliche Hexenverfolgungen in Liechten- stein. In: JBL, Band 96 (1998), S. 28. 25) Seger, Otto: Hexenprozesse in Liechtenstein. Östereichischer Kunst- und Kulturverlag St. Johann - Wien. 1987 (Schriften des Instituts für historische Kriminologie Bd. 2), S. 57. - Ebenso: Tschaikner (wie Anm. 24). S. 35. Christoph Rheinberger, zirka 1695-175,9 studierte Theologie und diente 37 Jahre läng1 als llofkaplan in Schaan Joseph Anton Rheinberger zog nach Schaan und würde Stammvater der Schaaner Rheinberger 213
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.