«DER EINZIGE MANN, DER DIE SACHE AUF SICH NEHMEN KÖNNTE ...» / JÜRGEN SCHREMSER ZWEI ANFRAGEN DES SD-AUSLANDS- GEHEIMDIENSTES AN ALOIS VOGT: AKTION ROSL UND STEIMLE Aufgrund der Aktenlage scheint Vogts SD-Vertrau- ter Klaus Huegel an der Affäre um die Devisen- schieber Schwend und Blaschke nicht direkt betei- ligt. Allerdings soll ihn Alois Vogt auf den Vorgang angesprochen haben, mit dem Wunsch, Huegel möchte seinen Einfluss zur Verhinderung ähnlicher Aktionen von Liechtenstein aus einsetzen." * Hue- gels persönliche Beziehung zum liechtensteini- schen Regierungsmann war nicht uneigennützig. Für Hilfestellung bei nachrichtendienstlichen Un- ternehmen des Amtes VI gelangte er seinerseits an Alois Vogt. Zwei Vorgänge sind aus Huegels und Vogts Erinnerungen rekonstruierbar. In deutschen 301) Ebenda, S. 45-47. 302) BAB Dossier Blaschke, Fernschreiben 9. Dezember 1942: Schmid (Gestapo Innsbruck) an Hübner (Greko Bregenz). 303) Ebenda, Fernschreiben 5. Dezember 1942: Kriener (Grepo Feldkirch) an Hübner (Greko Bregenz). 304) AA PA, Inland II g 515 a, 2. Oktober 1942: Notiz Picot (AA) zu Angaben der Zollfahndung München über Schwend: Dank seiner Mitwirkung hätten Millionenbeträge in ausländischer Währung für Deutschland sichergestellt werden können. 305) Zur Person Friedrich Schwend siehe Walter Hagen (= Wilhelm Höttl): Unternehmen Bernhard, Wels 1955, S. 102-122. 306) BAB E 4320 (B) 1968/195 Bd. 79, aus dem Bericht des «Secret Counter Intelligence War Room London»; siehe auch Peter Ferdi- nand Koch: Geheim-Depot Schweiz. München/Leipzig, 1997, S. 201- 206. 307) PAAV/524 Bupo-Vernehmung Klaus Huegel 1946. S. 3. 308) BAB Dossier Blaschke, Fernschreiben 10. Dezember 1942: Hübner (Greko Bregenz) an Schmid (Gestapo Innsbruck). 309) AA, PA Inland II g 515 a, 11. Februar 1943: Dr. Galleiske (Finanzministerium) an Siedler (AA). 310) BAB Bupo-Vernehmung Alois Vogt 1946, S. 45. 311) Ebenda, S. 43. 312) BAB Dossier Blaschke, Fernschreiben 17. Dezember 1942: Kriener (Grepo Feldkirch) an Gebhardt (Greko Bregenz). 313) PAAV/524 Bupo-Vernehmung Klaus Huegel 1946, S. 3. 
Traf Alois Vogt im Sommer 1943 in Berlin: Eugen Steimle, Leiter des SS-Auslandsnachrichten- dienstes für Westeuropa 99
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.