Fahrleute hin, um die Waaren abzuholen, so kön- nen dieselben froh sein, ohne Schläge davon zu kommen».479 Da die Rodfuhrleute ihre Transporte oft schlecht und unvollständig ausführten, suchten die Händler und Spediteure nach einer Möghchkeit, um mög- lichst viele ihrer Güter im Stracksverkehr zu trans- portieren. Die einzelnen Rodordnungen hatten quasi als Rechtsschutz für die Rodfuhrleute den Stracksverkehr beschränkt. Das unbefriedigende Funktionieren des Rodverkehrs führte aber spätes- tens im 18. Jahrhundert dazu, dass dieser gesetz- liche Rahmen kaum noch eingehalten wurde. 92
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.